Kirche aktuell

aktuell

Zwingli – eine katholische Karriere

Trommler der Papstes und Kreuzzügler gegen die Innerschweiz. Der Journalist und Medienberater Clemens Studer erinnert in seinem lesenswerten Essay an die katholischen Seiten des Zürcher Reformators.

Das Judentum ist kein Museum

Christian Rutishauser, Provinzial der Schweizer Jesuiten, führt seit Jahren einen intensiven Dialog mit dem Judentum. Anfang Juli hat er in Paris an einer grossen Jesuitentagung zu diesem Thema teilgenommen. Was waren seine Erkenntnisse?

Scheitern als Schlüssel zum Erfolg

Erfolgsgeschichten sind schön und gut. Aber was ist mit den Misserfolgen? Das neue Format «fails@church» geht der Frage nach, wie aus der Erfahrung persönlicher Flops und Niederlagen schliesslich doch noch Erfolgsgeschichten wurden.

Aktion «Zwingli-Stadt 2019» mit erstem Zwingli-Gsprööch

Eine Zwingli-Figur zum Thema Klima hatte ihren Auftritt bereits am 1. August und fuhr an der Streetparade mit. Seit dem 12. August grüsst ein Bischof-Zwingli vor der Wasserkirche. Beide Figuren sind Teil der Aktion Zwingli-Stadt 2019 der reformierten, katholischen und christkatholischen Kirche. Am 23. August startet das erste Zwingli-Gsprööch im Kreis 1 der Stadt Zürich.

Wenn der DJ predigt

In der Wasserkirche wurde vor der Streetparade ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Ziemlich underground und sehr stimmig.

Neue Wege im Projektmanagement mit Freiwilligen

In der Weiterbildung für Freiwillige neue Wege kennenlernen, wie eine Idee zur Realität wird: Wie kann ein Projekt ein demokratischer Prozess sein? Und die Planung ein gemeinsames Erlebnis für alle? Dirk Hosenfeld, Management Consulting, Experte für zielgerichtetes Projektmanagement zeigt, wie das geht.

Timeline statt Erinnerung

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende entgegen. Der Smartphone-Speicher ist prall gefüllt mit Urlaubsfotos. Eine wunderbare Unterstützung für unser Gedächtnis. Könnte man meinen …

Eine heimliche Erfolgsgeschichte

Die Veranstaltungsreihe "Kunst und Religion im Dialog" im Kunsthaus Zürich ist in vielen Agenden fix eingeplant und reserviert. Anders ist es kaum zu erklären, dass die Führungen alle zwei Monate am Sonntagnachmittag regelmässig ausgebucht sind.

Reduktion auf das Wesentliche

Max Rüedi hat im Laufe seines jahrzehntelangen künstlerischen Schaffens etliche katholische Sakralbauten in der Deutschschweiz mit seinen Glasfenstern, aber auch mit grossflächigen Malereien geprägt. Würdigung eines grossen Kirchenkünstlers.

Pilgerdorf Emmanuel: Pfarrer Bachmanns neuestes Projekt

Lalibela ist eine der heiligsten Stätten in Äthiopien und seit Jahrhunderten ein Pilgerzentrum. Damit auch arme Pilger nach oft wochenlangen Fussmärschen eine würdige Unterkunft finden, hat Pfarrer Peter Bachmann mit seiner Stiftung eine Pilgerherberge aufgebaut.

Aufsichtskommission leitet Untersuchung ein

Mehrere Beschwerden bei der Aufsichtskommission der katholischen Körperschaft sowie eine Intervention der Ombudsstelle beim Synodalrat erfordern von der Exekutive der Kantonalkirche, im tiefgreifenden Konflikt in Pfarrei und Kirchgemeinde Regensdorf einzugreifen.

Extraordinaire  - Kunst aus der Psychiatrie

In psychiatrischen Institutionen schufen Patientinnen und Patienten mit Hingabe und grosser technischer und künstlerischer Kompetenz bemerkenswerte Kunstwerke. Eine Ausstellung rückte diese Werke erstmals ins öffentliche Interesse.

Hunderte Zürcher Katholiken pilgerten nach Einsiedeln

Zwingli zog vor 500 Jahren von Einsiedeln hinunter nach Zürich – und jedes Jahr ziehen hunderte von Zürcher Katholikinnen und Katholiken mit der Wallfahrt hinauf zur Schwarzen Madonna von Einsiedeln. Dieses Jahr unter dem Motto «Tut um Gotts‘ Willen etwas Tapferes».

Neuer Ratspräsident, Synodalratspräsidentin bestätigt

Das katholische Parlament hat am Donnerstag die Spitzen von Parlament und Exekutive der Körperschaft für die Jahre 2019-2023 gewählt. Die Synode wird neu von Felix Caduff präsidiert. Klar bestätigt wurde die bisherige Präsidentin der Exekutive, Franziska Driessen-Reding. Mit dem Apostolischen Administrator Peter Bürcher hat zum ersten Mal ein Bischof im Zürcher Rathaus ein Grusswort an das katholische Parlament gerichtet.

Gottesdienst mit Bischof Peter Bürcher

Am 4. Juli lädt die Synode zu ihrer konstituierenden Sitzung. Eröffnet wird die Zusammenkunft mit einem Gottesdienst in der Kirche Liebfrauen in Zürich mit dem Apostolischen Administrator des Bistums Chur, Bischof Peter Bürcher. Er wird die Predigt halten und zu Beginn der eigentlichen Sitzung um 10 Uhr im Zürcher Rathaus ein Grusswort an die neu- und wiedergewählten Synodalen richten.

Hilfe für Flüchtlinge geht weiter

Der Synodalrat hat beschlossen, sowohl die Seelsorge in den Zürcher Bundesasylzentren Juch und Embrach als auch die Fachstelle Flüchtlinge bei Caritas Zürich weiterzuführen.