Engagement

Hilfe in der Not

Es gibt Momente im Leben, in denen es alles andere als rund läuft, in denen sich auf einmal alles ändert: zum Beispiel Verlust des Arbeitsplatzes, Ärger in der Lehre, ungeplante Schwangerschaft, Probleme in der Partnerschaft. Auch hier ist die Katholische Kirche im Kanton Zürich für Sie da – mit vielseitigen und nachhaltigen Angeboten.

Die Angebote der Kirchen stehen allen Menschen offen - arm wie reich, Mann und Frau, Familien, ob christlich oder nicht. Wir kennen das ganze Leben und die Tücken, die es manchmal bereithält.

  • Seelsorge für alle

    • Dargebotene Hand

      Manchmal möchte man einfach mit jemanden reden – und manchmal soll es auch niemand aus dem Freundes- oder Familienkreis sein. Es gibt Probleme, die man keinem Menschen im persönlichen Umfeld anvertrauen kann, aber auch nicht für sich behalten möchte. Die Dargebotene Hand steht unter der Telefonnummer 143 allen Menschen offen. Auch per Chat oder Mail-Kontakt sind die geschulten Mitarbeitenden rund um die Uhr zu erreichen.
    • Seelsorge.net

      Oft hilft es schon, sich Sorgen einfach von der Seele zu schreiben. Bei Seelsorge.net geht das per Mail. Es bietet darüber hinaus ein Gegenüber, das Sorgen und Ängste ernst nimmt. Und auch den christlichen Blickwinkel mitbringt. Denn alle Mitarbeitenden bei Seelsorge.net sind in der katholischen und reformierten Kirche beheimatet.
  • Seelsorge in Partnerschaft und Familie

    • Tandem für Schwangere und Frauen mit Kleinkindern

      Frauen in finanziellen Nöten, bei ungewollter Schwangerschaft oder Lebenskrisen können an dieser Stelle vom Katholischen Frauenbund Zürich Hilfe erhalten – unabhängig von Alter, Zivilstand oder Religionszugehörigkeit.
    • Paarberatung & Mediation

      Das Versprechen Gottes, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten, gilt für gute und für schlechte Tage. Beziehungen sind verletzlich, deswegen gibt es die Paarberatung und Mediation im Kanton Zürich.
  • Probleme rund um die Arbeit

    • Kabel - beraten und begleiten in der Berufslehre

      Arbeit ist mit Sinnsuche und Sinnfindung verknüpft: Das gilt ganz besonders für die Zeit der beruflichen Grundbildung. Tempo, Mobilität und Verunsicherungen in der Gesellschaft machen Entscheide für junge Menschen immer komplexer. Die Übergangsphase von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt ist für viele eine kritische Zeit. Kabel berät, begleitet, unterstützt bei allem rund um die Berufslehre.
    • DFA - Die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit

      Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, drohende Arbeitslosigkeit oder gar arbeitslos und ausgesteuert? Dann bist Du bei einer der drei kirchlichen Fachstellen in Uster, Winterthur oder Zürich richtig. Die Beratung ist für alle, freiwillig und kostenlos.
  • Seelsorge bei Krankheit und Beeinträchtigung

    • Behindertenseelsorge

      Gemeinsam glauben und am kirchlichen Leben teilnehmen - auch bei körperlichen und geistigen Einschränkungen. Dafür setzen wir uns ein.
    • HIV Aidsseelsorge

      Die HIV-Aidsseelsorge ist seit 1992 Rückzugs-, Schutz- und Begegnungsraum für Menschen mit HIV und Aids. Männer und Frauen jeden Alters können dem Team der HIV-Aidsseelsorge ihre Nöte und Bedürfnisse anvertrauen. Die Einrichtung ist für HIV-Betroffene und deren Angehörige da: seelsorgerisch, sozialarbeiterisch und anwaltschaftlich in rechtlichen Fragen.
    • Spitalseelsorge

      Im Kanton Zürich wirken in enger ökumenischer Zusammenarbeit 45 katholische Seelsorgende in 31 Spitälern und Kliniken. Sie stehen den Kranken, den Angehörigen und dem Spitalpersonal für Gespräche zur Verfügung.
    • SOS Bahnhofhilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen

      SOS Bahnhofhilfe hat sich zum Ziel gemacht, alle Menschen mit eingeschränkter Mobilität am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben teilhaben zu lassen – egal ob sie im Rollstuhl sitzen oder sehbehindert sind. Die SOS Bahnhofhilfe sorgt dafür, dass für sie Reisen mit der SBB möglich ist. Getragen wird das Angebot von den katholischen Vereinen Pro Filia und Compagna.
  • Beratung für Asylsuchende

    • ZBA - Beratungsstelle für Asylsuchende

      Kompetent, unabhängig und kostenlos berät die Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende (ZBA) Asylsuchende (Status N) und vorläufig Aufgenommene (Status F), die im Kanton Zürich leben. Sie vertritt bei Asyl- und Wegweisungsverfahren mittellose Asylsuchende, die in ihren Heimatländern ernsthaft in Gefahr wären.