Kirche aktuell

Filmpreis der Kirchen 2021 Filme aus der Nachbarschaft

Das Gute liegt so nah! Am 24. September startet das Zurich Filmfestival und dann laufen auch die Filme der Reihe «Fokus» - Filme aus Österreich, Deutschland und der Schweiz im Kino. 12 brandneue Spiel- und Dokumentarfilme werden gezeigt, bei allen Filmen handelt es sich um erste, zweite oder dritte Regiearbeiten.
16. September 2021 Katholische Kirche im Kanton Zürich

«Der rote Faden, der sich durch alle diesjährigen Filme der Reihe Fokus zieht, ist die Liebe», erklärt ZFF-Festival-Direktor Christian Jungen. Eine 5-köpfige Kirchenjury schaut bis zum 30. September alle Filme an und wählt dann den Film aus, der den Kirchenpreis erhält. Als Kriterien für die Bewertung des Films gelten sowohl sein künstlerischer Anspruch als auch die Vermittlung biblischer Werte sowie der Bezug auf aktuelle gesellschaftliche Auseinandersetzungen. Das Preisgeld beträgt 10 000 Franken und geht an die Regisseurin oder den Regisseur des ausgezeichneten Films. Lucie Bader ist Filmdozentin und die Präsidentin der Kirchenjury und sagt:

 

«Bisher war es nie ein Problem, einen oder sogar mehrere Filme in der Reihe auszumachen, der diesen Kriterien entsprochen hat.»

Die Expertinnen und Experten vom ZFF haben die Filme der Reihe «Fokus» ausgewählt. Folgende 12 Produktionen sind es:

 

Slider

 

Am 30. September verleihen die reformierte und katholische Kirche den Filmpreis der Kirchen. Der Gewinnerfilm wird ab 20 Uhr im Kino Arena Sihlcity gezeigt. Eintrittskarten sind zu verschenken. Bei Interesse bitte ein Mail an info@zhkath.ch schicken.

Das komplette Programm ist unter www.zff.com zu finden.

Bild

AZOR_Politthriller aus der Schweiz

Bild

BEYOND THE WHITE: Dokfilm aus dem Norden Russlands

Bild

EVERYTHING WILL CHANGE: Science Fiction mit dem Thema Erde

Bild

LA MIF: Drama im Mädchenheim

Bild

GROSSE FREIHEIT: Liebesdrama um zwei Männer

Bild

HINTER DEN SCHLAGZEILEN: Blick in eine Investigativ-Redaktion

Bild

ICH ICH ICH: Surreale Liebesgeschichte mit "Gedankenmenschen"

Bild

LOVE WILL COME LATER: Traum von der Ehe in Europa

Bild

MOMENTUM: Spielfilmdebut des 24jährigen Westschweizers Edwin Charmillot

Bild

MONDAY UM ZEHN: der alltägliche Rassismus und eine junge Liebe älterer Menschen

Bild

ROOM WITHOUT A VIEW: Dokfilm über phillipinische Haushaltshilfen im Libanon

Bild

YOUTH TOPIA: plötzlich erwachsen, gesteuert durch einen Algorhithmus