Generalvikar zur Abstimmung über Sozialhilfestopp

Generalvikar zur Abstimmung über Sozialhilfestopp

„Heute ist ein schlechter Tag für die Menschlichkeit im Kanton Zürich“ bedauert Generalvikar Josef Annen das deutliche Ja zur Abstimmungsvorlage über den Sozialhilfestopp. Er appelliert an die politisch Verantwortlichen, neue Lösungen zu finden.

Film ab für Stars, Publikum und Kirchen

Blog-Post

Was haben Bundespräsidentin Doris Leuthard, Schauspielerin Alicia Vikander, der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore und die Zürcher Kirchen gemeinsam? Ganz einfach: im Terminkalender steht dick markiert das Zurich Film Festival. Filme berühren Menschen Strassen und Gassen sind mit dem goldenen Auge The post Film ab für Stars, Publikum und Kirchen appeared first on Katholische Kirche im Kanton Zürich .

Unsere Jury für den ökumenischen Filmpreis

Unsere Jury für den ökumenischen Filmpreis

Die Zürcher Kirchen vergeben am 5. Oktober im Rahmen des Zurich Film Festival erstmals einen ökumenischen Filmpreis. Lesen Sie, welche fünf Kino-Begeisterten den Preisträger auswählen und was sie zum Mitmachen bewegt.

«Nicht die Kunst, sondern das Pilgern steht im Mittelpunkt.»

«Nicht die Kunst, sondern das Pilgern steht im Mittelpunkt.»

Bis zum 21. Januar 2018 zeigt das Landesmuseum Zürich in einer umfassenden Ausstellung die über 1000-jährige Geschichte des Klosters Einsiedeln und seiner Wallfahrt. Viele der über 300 ausgestellten Objekte haben die Klostermauern zum ersten Mal verlassen. Für Abt Urban sind sie quasi Spuren der Menschen, die nach Einsiedeln kamen und kommen.

Pfarrei Elgg: Verirren gehört zum Festprogramm

Pfarrei Elgg: Verirren gehört zum Festprogramm

Kaum eröffnet, wird das Maislabyrinth der Pfarrei Elgg begeistert erkundet. Grund zum lustvollen Verirren im Maislabyrinth bieten das Jubiläum 35 Jahre katholische Kirche St. Georg sowie 55 Jahre Gründung der Pfarrei.

Papstdokument bringt Schwung in Pastoralkongress

Papstdokument bringt Schwung in Pastoralkongress

Ungeplante, aber hoch willkommene Dynamik brachte Alt-Abt Martin Werlen mit seinem Impuls zum Papstdokument „Amoris Laetitia“ in den Pastoralkongress des kantonalen Seelsorgerats. Der Geist von Papst Franziskus ermutigt die Basis zum Handeln ohne zuerst bei den Verantwortlichen nachzufragen.