Musikalisches Highlight: Oratorium von Willy Burkhard

Musikalisches Highlight: Oratorium von Willy Burkhard

Studierende der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) führen am 23. Februar Willy Burkhards Oratorium «Das Gesicht Jesajas» in der reformierten Kirche Paulus in Zürich auf. Das Werk des Schweizer Komponisten ist eines seiner Schlüsselwerke. Wir können acht Eintrittskarten abgeben.

Prophetischer Blick auf Missbrauch-Krisengipfel

Blog-Post

Was uns der Prophet Jeremia zum Missbrauch-Krisengipfel im Vatikan zu sagen hat. Eine nachdenkliche Predigt von Priester und Kirchenrechtler Stefan Loppacher. Für meine Gedanken haben mich zum einen die biblischen Texte vom letzten Sonntag inspiriert, das Evangelium (Lk 6, 17.20-26) The post Prophetischer Blick auf Missbrauch-Krisengipfel appeared first on Katholische Kirche im Kanton Zürich .

Hotline Palliative-Care: Ein Jahr Beratung und Begleitung

Hotline Palliative-Care: Ein Jahr Beratung und Begleitung

Wenn pflegebedürftige Angehörige nicht nur medizinische, sondern auch spirituelle Bedürfnisse haben, bietet ein Team von fünf katholischen und reformierten Theologinnen und Theologen Beratung und Begleitung. Die Palliative-Care Hotline ist ein Jahr alt. Seelsorgerin Lisa Palm berichtet von den Erfahrungen.

Fünf verheiratete Männer zu Diakonen geweiht

Fünf verheiratete Männer zu Diakonen geweiht

Weihbischof Marian Eleganti weihte in einem feierlichen Gottesdienst in Herz-Jesu Wiedikon fünf Familienmänner zu ständigen Diakonen.

Geschwister: Grosse Nähe und grosse Konflikte

Geschwister: Grosse Nähe und grosse Konflikte

Geschwister sind sich nie gleichgültig: Drei Generationen erzählen. - Der Tisch ist gedeckt, die Wohnung duftet nach frisch gebackenem Apfelkuchen mit Streuseln. Hedy und Hermann Wagenhofer haben drei Generationen in ihre gute Stube eingeladen

Regierungsrätin Jacqueline Fehr dankt den Kirchen

Regierungsrätin Jacqueline Fehr dankt den Kirchen

Die Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration FIZ hat ein Projekt aufgegleist, für das sie in den nächsten drei Jahren von den Kirchen insgesamt 1,5 Millonen Franken erhält. Dafür dankt Jacqueline Fehr den Kirchen an der Medienkonferenz des Regierungsrats zum Thema «Die Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen im Kanton Zürich».