Kirche aktuell

Hunderte Zürcher Katholiken pilgerten nach Einsiedeln

Hunderte Zürcher Katholiken pilgerten nach Einsiedeln
Wallfahrt der Zürcher Katholiken nach Einsiedeln
Zwingli zog vor 500 Jahren von Einsiedeln hinunter nach Zürich – und jedes Jahr ziehen hunderte von Zürcher Katholikinnen und Katholiken mit der Wallfahrt hinauf zur Schwarzen Madonna von Einsiedeln. Dieses Jahr unter dem Motto «Tut um Gotts‘ Willen etwas Tapferes».
07. Juli 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Das Motto der diesjährigen Wallfahrt blieb nicht einfach ein Spruch in der Sakristei des Grossmünsters, sondern musste sich bereits beim Hinpilgern zum Wallfahrtsort als Tat bewähren. Auf verschiedensten Routen - ob kurz vom Bahnhof Einsiedeln in die Klosterkirche, stundenlang über den steilen Anstieg zum Etzel, mit dem Velo oder mit Kindern – forderte die trotz bedecktem Himmel  sommerliche drückende Hitze den Pilgernden einiges an Durchhaltvermögen und Schweiss ab. Da war der gemeinsame Gottesdienst in der erfrischend kühlen Klosterkirche eine Wohltat. Die Bildergalerie unten auf der Seite vermittelt einen Eindruck der Wallfahrt.

 

In seiner Predigt zählte der Apostolische Delegierte für die Bistumsregion Zürich/Glarus, Josef Annen, verschiedene Bewegungen auf, die sich engagiert für etwa Tapferes einsetzen. Er verwies auf Bewegungen, die  für Gleichberechtigung der Geschlechter einstehen und veraltete Machtstrukturen beseitigt haben wollen, Pfarreien und Missionen, die, ob der sexuellen Missbräuche entsetzt, Recht und Gerechtigkeit für die Opfer fordern oder Priorin Irene, die im Kloster Fahr das Donnerstagsgebet ins Leben gerufen hat. In entwaffnender Ehrlichkeit sagte Josef Annen auch:

«Ich weiss nicht, wie kreativ unsere weltweite Kirche den Reformstau anpacken und abbauen wird. Aber etwas weiss ich: Es braucht beides: Den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen und aufzutreten. Und dafür bin ich allen dankbar, die auf diese Weise „um Gottes Willen etwas Tapferes tun“».

Die Predigt endete nicht mit einem gewohnten «Amen», sondern mit der Übergabe des Wortes an eine Frau. Amanda Ehrler, Präsidentin des Katholischen Frauenbundes Zürich, signalisierte in aller Klarheit, Tapferes tun zu wollen. «Weil wir unsere Kirche lieben, darf dieses innerliche Aufgewühltsein nicht verstummen.» Sie ist auch davon überzeugt, dass die Krise der Kirche überwunden werden könne «im Aufbrechen und Überwinden schädlicher Machtstrukturen (…) Wir lassen nicht zu, dass die Hoffnung auf ein gemeinsam gestaltetes Kirchesein uns weiter entschwindet. Wir werden laut. Wir werden lästig. Wir stehen ein für ein gerechtes Miteinander von Frau und Mann auf allen Ebenen kirchlichen Handelns.»

Ein krachendes Gewitter setzte dem gemütliche Zusammensitzen im Abteihof ein Ende - und für viele den Startschuss für das ZüriFäscht. Und so zogen die Zürcher Katholiken - wie damals Zwingli - von Einsiedeln hinunter nach Zürich, aber nicht um zu reformieren, sondern um tüchtig zu feiern.

Bild

Velowallfahrt 2019_Foto_Stefan Koller

Bild

Velowallfahrt 2019_Foto_Stefan Koller

Bild

Velowallfahrt 2019 - Foto Stefan Koller

Bild

Ministranten der Pfarrei Urdorf - Foto Christian Murer

Bild

Wallfahrts-Gottesdienst in der Klosterkirche Einsiedeln - Foto Christian Murer

Bild

Begrüssung von Abt Urban Federer - Foto Christian Murer

Bild

Festprediger Generalvikar Josef Annen - Foto Christian Murer

Bild

Wallfahrt 2019 -Imposante Gottesdienst-Gemeinschaft - Foto Christian Murer

Bild

Wallfahrt 2019 -Der AD HOC-CHOR - Foto Christian Murer

Bild

Junge Wallfahrer - Foto Christian Murer

Bild

Amanda Ehrler mit dem pinkigen Button Gleichberechtigung.Punkt.Amen - Foto Christian Murer

Bild

Übersetzerin der Gebärdensprache - Foto Christian Murer

Bild

Geduldiges Warten am Wurststand - Foto Christian Murer

Bild

Getränkestand im Abteihof - Foto Christian Murer

Bild

Mittagessen im Abteihof - Foto Christian Murer

Kommentare
Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen. Nur Text. Web- und E-Mail-Adressen werden in anklickbare Links umgewandelt. Kommentare werden moderiert.

Frage: 3 * 4 ?
Ergebnis:

Kommentare anzeigen

  • Sharing with Shariff

Mach mit