Kirche aktuell

Neue Leitung bei der katholischen Spitalseelsorge

Neue Leitung bei der katholischen Spitalseelsorge
Die designierte Leitern der Spital- und Klinikseelsorge Sabine Zgraggen. Im Hintergrund das Verwaltungsgebäude der Katholischen Kirche im Kanton Zürich C66. Foto: Aschi Rutz
Ab 1. Mai übernimmt Sabine Zgraggen die Leitung der katholischen Spital- und Klinikseelsorge. Die bisherige Leiterin, Tatjana Disteli, wird ab 1. Juni der neu geschaffenen Stelle im Generalvikariat mit den Bereichen «Seelsorge im Gesundheitswesen und Inklusion» sowie «Ökumenische Seelsorge» vorstehen.
11. März 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Die neue Leiterin der Dienststelle Spital- und Klinikseelsorge ist ausgebildete Pflegeexpertin und hat ihr Master-Theologiestudium an der Theologischen Hochschule Chur im Jahr 2004 abgeschlossen. Seit 32 Jahren im Gesundheitswesen tätig, arbeitete Zgraggen während 10 Jahren in der Intensivpflege und seit 2005 als Psychiatrieseelsorgerin. Als solche wirkt sie seit 2013 für die Katholische Kirche im Kanton Zürich an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. 2017 ist sie zudem zur stellvertretenden Dienststellenleiterin der Spital- und Klinikseelsorge ernannt worden. Die Dienststelle wirkt mit ihren 45 Seelsorgenden an 32 Standorten im Kanton Zürich.
Sabine Zgraggen ist verheiratet und Mutter von drei Kindern im Alter von 12 bis 16 Jahren. Spirituell ist sie eng mit den Franziskanern verbunden, in der Freizeit gilt ihre Leidenschaft der Kunstfotografie.

Tatjana Disteli übernimmt im Generalvikariat eine neue Aufgabe. Welche, lesen Sie bitte hier. Gemeinsam mit der Stelle für Gesundheitsseelsorge, welche Disteli am 1. Juni antritt, können die Anliegen der Spital- und Klinikseelsorge in einem anspruchsvollen Umfeld verstärkt vertreten werden.