Kirche aktuell

Paulus Akademie Csongor Kozma wird neuer Direktor

Der Stiftungsrat der Paulus Akademie hat Csongor Kozma einstimmig zum Nachfolger des bisherigen Direktors, Hans-Peter von Däniken, gewählt. Er wird seine Stelle im August 2020 antreten.
04. Dezember 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Mit der Wahl des neuen Direktors hat der Stiftungsrat der Paulus Akademie noch vor der Eröffnung des Neubaus an der Pfingstweidstrasse in Zürich-West eine wichtige Weichenstellung vorgenommen. Der Theologe Csongor Kozma (48) war sechseinhalb Jahre in verschiedenen Funktionen beim Bundesamt für Gesundheit tätig, zuletzt als stellvertretender Geschäftsführer der Nationalen Ethikkommission im Bereich Humanmedizin. Seit zwölf Jahren arbeitet er als Sekretär der Geschäftsleitung und des Stiftungsrates in der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz, wo er neun Jahre lang auch für das Human-Resource-Management verantwortlich war.

Als Sohn ungarischer Eltern ist Kozma in Davos aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung als Primarlehrer am Lehrerseminar in Schiers (GR) studierte er in Fribourg, Jerusalem und Bern Theologie sowie Gesellschafts-, Kultur- und Religionswissenschaften. Berufsbegleitend schloss er den Studiengang «Executive Master of Business Administration (EMBA) in Leadership und Management» der Berner Fachhochschule mit einer Masterarbeit im Bereich Wirtschaftsethik ab.

Csongor Kozma tritt sein Amt im August an und wird die Akademie ab Herbst leiten. Hans-Peter von Däniken geht Ende November in Pension. Die Eröffnungsfeier der Paulus Akademie an ihrem neuen Standort im Kulturpark an der Pfingstweidstrasse 28 findet am 28. März statt. Mehr dazu hier.