Über uns

Kircheneintritt

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der Katholischen Kirche im Kanton Zürich. Und damit auch gute Gründe für einen Eintritt oder Wiedereintritt.

Unser Auftrag: Wir stehen für eine dialogorientierte, wertschätzende, respektvolle und diakonische Kirche, die niemanden ausschliesst! 

bibel.jpg

Neu im Kanton Zürich 

Wenn Sie neu zugezogen sind und bereits katholisch sind, reicht es, wenn Sie bei der offiziellen Anmeldung in Ihrer Wohnortgemeinde, die Konfession mit römisch-katholisch angeben. 

Damit 

  • sind Sie Teil einer lebendigen christlichen Gemeinschaft
  • können Sie alle Angebote Ihrer Pfarrei kostenlos nutzen 
  • nehmen Sie an der Kirchgemeindeversammlung Ihr Wahlrecht wahr (ab 18 Jahren und mit Aufenthaltsbewilligung B und C) 
  • unterstützen Sie mit Ihren Kirchensteuern kirchliche soziale Einrichtungen und Seelsorgeangebote

In der Regel schreibt die Pfarrei und Kirchgemeinde Sie als neues Mitglied an. 

Wiedereintritt 

Sie waren bereits früher katholisch, haben sich aber zum Austritt entschlossen. Jetzt möchten Sie wieder in die Kirche eintreten. Dies ist einfach, kostenlos und unkompliziert. Und wir freuen uns über Ihren Entscheid, was auch immer Ihre persönlichen Gründe sind.  

Sie können Ihren Eintrittswunsch direkt bei Ihrem Pfarramt am Wohnort deponieren. Dafür genügt ein Brief an die Kirchenpflege, die als Behörde dafür zuständig ist.  

Das Schreiben sollte enthalten: 

  • Tauf-Urkunde
  • persönliche Angaben wie Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort
  • Angaben aller weiteren Familienmitglieder wie Kinder oder Ehefrau, wenn diese den Eintritt ebenfalls wünschen  

Danach kommen Pfarrei und Kirchgemeinde auf Sie zu. Für Gespräche stehen Ihnen die Seelsorgenden zur Verfügung.

Taufe und Firmung sind ein Leben lang gültig. 

Durch die Taufe katholisch werden 

20160423536.jpg
Durch die Taufe werden Sie Teil der Gemeinschaft der Christen. Es kommt heutzutage öfter vor, dass Erwachsene sich für die Taufe entscheiden. Schön, dass auch Sie darüber nachdenken!

Wenn Sie die Taufe wünschen, gehen Sie so vor: 

  • Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Seelsorger am Wohnort oder Ihrer Gemeinschaft (Hochschulseelsorge, Kloster, Citykirche).
  •  Es bietet sich  die Teilnahme an einem Katechumenat an. Das Katechumenat – ein Glaubenskurs mit anschliessender Taufe – war am Anfang der Geschichte des Christentums der übliche Weg, um Christ zu werden. 

Im Kanton Zürich bietet die katholische Kirche den Glaubenskurs «Wie geht katholisch?» an. Dieser kann auch zu Taufe und Firmung führen.

Von einem anderen Glauben übertreten 

Durch Übertritt (Konversion) können Sie katholisch werden, wenn Sie bereits getaufter Christ sind, aber nicht katholisch sind. Bitte nehmen Sie dafür als erstes Kontakt mit Ihrer Pfarrei am Wohnort auf. 

Die Aufnahme erfolgt in der Regel in einem Gottesdienst - im kleinen Kreis oder mit der Gemeinde, wo Sie das Glaubensbekenntnis sprechen. 

Für Sie ist es interessant, den Kurs «Wie geht katholisch?» zu besuchen, der das Wesentliche des katholischen Glaubens, die Traditionen und Riten der römisch-katholischen Kirche vermittelt.

 

Bild

Symbole der Weltreligionen

Bild

20160423536.jpg

Bild

Firmung Einsiedeln 2010_Friedensgruss_FOTO_Franz Kälin.JPG