Kirche aktuell

Neue Sendung auf TeleZ Adventliches im TV

Das Coronajahr 2020 hinterlässt Spuren von Unsicherheit, Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit, Einsamkeit und Zukunftsangst. Die Adventszeit und Weihnachten werden dieses Jahr ungewohnter, kleiner und sicher distanzierter gefeiert.
04. Dezember 2020 Katholische Kirche im Kanton Zürich

Um etwas adventliche Stimmung in die gute Stube zu zaubern, zeigt TELE Z an jedem Advents-Samstag die Weihnachtsserie «Gedanken zur Adventszeit» - moderiert von Claudia Steinmann. Jeden Samstag um 18 Uhr wird die Sendung ausgestrahlt, auch am Heiligabend wird eine Folge ausgestrahlt. 

Zu Gast sind Synodalratspräsidentin Franziska Driessen-Reding und Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist, die sich über persönliche und philosophische Gedanken rund um die Advents- und Weihnachtszeit austauschen.

Franziska Driessen-Reding bei TeleZ.JPG

In der ersten Sendung vom 28. November ging es um das Thema "Hoffnung". Franziska Driessen-Reding: "Ich denke da an ein Stehauf-Männchen, erst zieht man sich zurück, ist traurig, aber dann sagt man sich: jetzt erst recht! Und wir können uns nicht erklären, woher genau diese Hoffnung kommt."  Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist beschreibt die Hoffnung für sich so:

"Ich habe dieses Grundgefühl von einem Bauern im Toggenburg, der immer gesagt hat: Es kommt schon gut! Diese Haltung ist etwas, was wir im Glauben von Gott geschenkt bekommen."  

Untermalt werden die Gespräche in der TV-Sendung mit Musik von Sarah-Jane, Nelly Patty, Linda Fäh und Frank Tender.

Die Sendung läuft in der Wiederholung an jedem Wochentag um 15 Uhr. TELE Z ist in den digitalen Kabelnetzen von UPC/Cablecom, SUISSEDIGITAL, Swisscom, Sunrise und weiteren Anbietern zu empfangen.

Bild

Dreharbeiten im Grossmünster

Bild

Musikaufnahmen iin der Liebfrauenkirche

Bild

Die Musiker zur Sendung