Engagement

Frauen

Die katholische Kirche ist geprägt auch durch Frauen. Viele Angebote in den Kirchgemeinden und Pfarreien werden durch ihr Engagement erst möglich: Geht es um Besuche von alten Menschen, die Gestaltung eines Kindergottesdienstes, das Engagement für Flüchtlinge und Benachteiligte, läuft ohne Frauen gar nichts.

In den demokratisch gewählten Kirchenpflegen sind Frauen stark vertreten und gestalten so das kirchliche Leben vor Ort.

Viele Frauen engagieren sich im Katholischen Frauenbund Zürich, der 450 Einzelmitglieder zählt und dem 42 Frauenvereine/Frauengemeinschaften mit über 5500 Mitgliedern angeschlossen sind.

Andere Frauen sind beruflich tätig in der Kirche und prägen so ihr Gesicht: Sie arbeiten als Seelsorgerinnen und ausgebildete Theologinnen, als Sozialarbeiterinnen oder als Lehrerinnen im Religionsunterricht, als Chorleiterinnen oder Organistinnen.

Die katholische Kirche ist kein Männerclub.

Bild

Führung mit dem katholischen Frauenbund zu Frauenschicksalen in Zürich

Bild

Jede Stimme zählt: Bei der Jahresversammlung des KFB

Bild

Lernen fürs Leben: Vorlesung beim TBI

Bild

Die Ausbildung zur Katechetin macht offensichtlich Spass

  • Theologie studieren

    In Zürich bietet das Theologische Pastorale Bildungsinstitut TBI theologische Grundbildung für Erwachsene und Fortbildung für kirchliche Mitarbeiter an. In verschiedenen Ausbildungsgängen und Kursen vermittelt das Institut Basiswissen über Religion(en), Christentum und Kirche - für jedes Alter, Interesse an diesen Themen reicht.
  • Sich im Katholischen Frauenbund engagieren

    Der Katholische Frauenbund Zürich ist dem Dachverband Schweizerischer Katholischer Frauenbund, einem Frauen-Netzwerk mit 130 000 Mitgliedern, 19 Kantonalverbänden und 680 Ortsvereinen, angeschlossen. Dieses Netzwerk setzt sich für die Rechte von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein und fördert die Aus- und Weiterbildung von Frauen. Der Frauenbund Zürich ist mit Vereinen und Gruppen auch in Pfarreien und Kirchgemeinden vertreten.