Kirche aktuell

Am Zipfel der Ewigkeit in die Fastenzeit

Am Zipfel der Ewigkeit in die Fastenzeit
24 Stunden Orgelmusik von John Cage
Ein 24-stündiges Orgelwerk oder ein Aschekreuz zum Start in die Fastenzeit? Das Orgelprojekt in Hinwil hängt am Zipfel der Ewigkeit, das Aschenkreuz in St. Georg Küsnacht erinnert an die Vergänglichkeit.
04. März 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Die Pfarrei Liebfrauen in Hinwil beginnt den Übergang in die Fastenzeit mit einem «ewig dauernden» Orgelwerk. Sieben Organistinnen und Organisten interpretieren während 24 Stunden das Werk ORGAN2  des amerikanischen Komponisten John Cage.

24 Stunden am Zipfel der Ewigkeit

Der «Klangwechsel» beginnt am Dienstag 5. März um 19.15 Uhr mit einem geistlichen Impuls von Gemeindeleiter Markus Steinberg, ab 19.30 Uhr erklingt das Orgelwerk und klingt am Aschermittwoch um 19.30 Uhr aus. Dem stillen Übergang folgt der Gottesdienst zum Aschermittwoch.

Bedeutung des Aschenkreuzes

Zur Bedeutung des Aschenkreuzes schreibt die Pfarrei St. Georg Küsnacht in ihrem Newsletter:

«Im Gottesdienst des Aschermittwochs am 6. März 2019 wird nun den Gläubigen auf der Stirn oder auf dem Kopf ein Aschenkreuz gezeichnet. Dies wird mit den Worten 'Gedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehrst' begleitet. Im Zeichen dieses Aschenkreuzes wird uns zuerst die Vergänglichkeit unseres Daseins in Erinnerung gerufen. Das Aschenkreuz bleibt aber nicht bei der Vergänglichkeit stehen. Ganz im Gegenteil. Es ist ein Hoffnungszeichen. Denn die Asche ist hergestellt aus den in der Osternacht am Osterfeuer verbrannten Palmzweigen. Sie sind Zeichen der Liebe Gottes, der für seinen Sohn Jesus Christus den Tod besiegt hat. Allen Glaubenden ist gewiss, dass uns das Leben in einer ganz neuen und endgültigen Gestalt geschenkt wird. Um dies wirklich voll und ganz erfahren zu können, sind wir mit diesem ergreifenden Ritus eingeladen, diese Zeit zu nutzen, wahrhaftig zu sein, Fehler einzugestehen und das Leben neu auszurichten.» Weitere besinnliche Gedanken finden sich im Newsletter der Pfarrei, den zu abonnieren es sich lohnt. Hier der Link dazu: https://kath-kuesnacht-erlenbach.ch/ein-besonderer-ritus-am-aschermittwoch/