Kirche aktuell

Vier Diakone zu Priestern geweiht

Vier Diakone zu Priestern geweiht
Vier Neupriester mit Bischof Huonder. Foto: zvg
Bischof Vitus Huonder weihte am Samstag, 26. Mai in der Kathedrale Chur vier Diakone zu Priestern. In seiner Predigt erinnerte er daran, dass die Weihe keine Karriere nach oben bedeutet, sondern zu grösserer Bescheidenheit und Demut führt.
28. Mai 2018 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Betreten haben die vier Weihekandidaten die Kathedrale als Diakone, verlassen haben sie das Gotteshaus als geweihte Priester. Bischof Vitus Huonder betonte in seiner Predigt, dass mit der Priesterweihe das Diakonenamt nicht quittiert wird, sondern in einen grösseren Dienst mündet: „Dabei steigt Ihr nicht auf zu Herren. Ihr werdet um eine weitere Weihestufe Diener. Der Anspruch an Euren Dienst wird grösser. Die erste Weihestufe ist der Diakonat des so genannten Dienstes an den Tischen (Apg 6,1-6). Er berücksichtigt die alltäglichen menschlichen Bedürfnisse. Die zweite Weihestufe ist der „Diakonat“ des priesterlichen Dienstes, (…) des Dienstes am Altar. Die dritte Weihestufe wäre der „Diakonat“ des episkopalen Dienstes, des Dienstes des Bischofs, der Sorge um die Diener selber, um ihre Bevollmächtigung und um ihre Heiligung. Ich verweise auf diese verschiedenen Dienste, damit sich niemand rühmt, der zu einer weiteren Weihe zugelassen wird. Wir dürfen dies nicht mit einem Aufstieg verwechseln wie etwa in einer Firma zum Vizedirektor oder zum Direktor. Die neue Weihestufe ist kein Aufstieg im Sinne der Karriere, sie ist ein Einstieg in einen noch verantwortungsvolleren Dienst, in noch mehr Mühe, in Mehrarbeit und daher in eine noch größere Bescheidenheit und Demut. Ein Priester muss ein Modell der Demut sein.“ Die ganze Predigt kann hier nachgelesen werden.

Wir wünschen den neu geweihten Priestern segensreiches Wirken und dass sie im Sinn von Papst Franziskus keine Angst haben, "den Geruch der Herde" anzunehmen. Drei der Neupriester wirken in unserem Generalvikariat. Es sind dies: Alexander Bayer, Benjamin Schmid und Stephan Schonhardt. 

Bischof Vitus Huonder mit vier neugeweihten Priestern
Bischof Vitus Huonder mit vier neugeweihten Priestern
Die vier neugeweihten Priester mit dem Bischof (v.l.n.r: Benjamin Schmid, Peter Vonlanthen, Bischof Vitus Huonder, Stephan Schonhardt und Alexander Bayer) Foto: zvg

Kommentare
Neuen Kommentar hinzufügen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen. Nur Text. Web- und E-Mail-Adressen werden in anklickbare Links umgewandelt. Kommentare werden moderiert.

Frage: 4 + 4 ?
Ergebnis:

Kommentare anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Markus Weber
Würdigung von Max Rüedi

Reduktion auf das Wesentliche

Erste Begegnung in Zürich

Gottesdienst mit Bischof Peter Bürcher

Prägender Kirchenkünstler gestorben

Danke, Max Rüedi!