Kirche aktuell

Filmpreis der Kirchen Gewinnerfilm 2018 "Welcome to Sodom" kommt ins Kino

Im letzten Jahr erhielt "Welcome to Sodom" den Filmpreis der Kirchen. Nun läuft die Dokumentation über die grösste Eletkroschrotthalde der Welt in den Schweizer Kinos.
24. Oktober 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

"Durch die emotionale Unmittelbarkeit der filmischen Erzählung begreifen wir unsere persönliche Verantwortung für die Auswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung. Wer diesen Film gesehen hat, wird zwar weiterhin sein Smartphone zur Hand nehmen, aber er wird dabei Sodom vor Augen haben", so lobte die Jury des Filmpreises der Kirchen den von ihr ausgezeichneten Film "Welcome to Sodom". Nun hat es der Film auch in die Schweizer Kinos geschafft und läuft an verschiedenen Orten im Kanton Zürich. 

 Am Rande der Millionenmetropole Accra in Ghana, leben und arbeiten etwa 6’000 Frauen, Männer und Kinder auf der grössten Elektro-Müllhalde der Welt. Rund 250’000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones und andere Geräte aus einer weit entfernten, elektrifizierten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher. «Welcome to Sodom» wirft einen Blick hinter die Kulissen dieses lebensfeindlichen Ortes und porträtiert die Verlierer der digitalen Revolution.

Vorstellungen am 25. und 26. Oktober jeweils 11 Uhr im Kino Kosmos, Zürich