Glaube & Feiern

Warum Kirche?

Schon um Jesus sammelte um sich eine Schar von Jüngerinnen und Jüngern. Diese kleine Gemeinde blieb der Botschaft Jesu auch nach seinem gewaltsamen Tod am Kreuz treu und trug sie in die ganze damals bekannte Welt – der Beginn der Kirche.

Glaube braucht Gemeinschaft. Glaube drängt dazu, das Leben zu teilen: sich gegenseitig in der Hoffnung zu stärken, Leid zu teilen, Freude und Frieden zu stiften. Dies ist der tiefste Sinn dessen, was wir heute Kirche nennen. Eine verbindliche Gemeinschaft von Menschen, die Gott suchen und von ihm her ihr Leben gestalten.

Pfarreien
Pfarreien

Im Lauf der Geschichte prägten sich unterschiedliche Formen des Kirche-Seins aus mit je eigenen kulturellen Traditionen. Auf verschiedene Weise versuchen sie alle, den Schatz des Glaubens zu wahren und weiterzugeben.

gottesdienst gemeinschaft IMG_5502.jpg
Gottesdienst

Vor rund 500 Jahren führte die Reformation zur Spaltung der Kirche in die protestantische und römisch-katholische Konfession. Seitdem sind noch viele weitere Kirchen und Gemeinschaften entstanden, teilweise nach blutigen Glaubenskriegen. Die Spaltung der Kirche ist bis heute nicht überwunden. Aber in den letzten Jahrzehnten ist das Bewusstsein gewachsen, dass alle gemeinsam Zeugnis ablegen von einem gemeinsamen Glauben, der sich auf Jesus Christus beruft. Jede Kirche auf ihre Weise.

Komm vorbei