Wo Lichter entzündet werden, weicht die Dunkelheit

Wo Lichter entzündet werden, weicht die Dunkelheit

Es leuchtet ja irgendwie ein: Dunkel ist nicht das Gegenteil von Licht, sondern nur Abwesenheit des Lichtes. Und trotzdem: Wenn es dunkel ist, ist es nicht hell. Und in der Winterzeit ist die Abwesenheit von Licht besonders auffällig, was schon mal gehörig auf das Gemüt schlagen kann.

„Unterschiede sehen, die nicht trennen“

Blog-Post

Margot Kässmann ist die prominenteste Kirchenfrau im deutschen Sprachraum und streitbare Verfechterin einer engagierten und weltoffenen Kirche. Am Sonntag predigt die „Botschafterin für das Reformationsjubiläum“ der deutschen evangelischen Kirche im Zürcher Grossmünster. Kerstin Lenz sprach mit ihr über die Unterschiede

Patriarch Kyrill I. feierte in Zürich Jubiläum

Patriarch Kyrill I. feierte in Zürich Jubiläum

Hoher Besuch an der Limmat: Patriarch Kyrill I., höchster Repräsentant der russisch-orthodoxen Kirche, besuchte am 7. Dezember die russisch-orthodoxe Gemeinde in Zürich, um mit ihr das 80-jährige Jubiläum ihrer Gründung zu feiern.

Kirche Don Bosco: Renovation gelungenes Werk!

Kirche Don Bosco: Renovation gelungenes Werk!

Freuden- und Festtag für die Italienischsprachige Mission: Am zweiten Adventssonntag konnte Generalvikar Josef Annen die frisch renovierte Kirche Don Bosco einsegnen.

Der "Multikulti"-Samichlaus spricht viele Sprachen

Der "Multikulti"-Samichlaus spricht viele Sprachen

Verschiedene Sprachen, verschiedene Herkunftsländer, verschiedene Glaubensrichtungen - auch die Besuche von Samichlaus und Schmutzli sind dieses Jahr multikultureller geworden.

Resolution der Synode aus Sorge um das Bistum Chur

Resolution der Synode aus Sorge um das Bistum Chur

Die Synode sprach sich mit 91 zu 0 Stimmen bei zwei Enthaltungen für eine Resolution zur Bischofsnachfolge im Bistum Chur aus. Mit Beifall quittierte das Parlament die Mitteilung des Synodalrats, dass der Rechtsstreit zwischen der katholischen Körperschaft und der W. Schmid & Co AG mit einem Vergleich beigelegt werden konnte. Das 60-Millionen-Budget für 2017 wurde nach langer Diskussion grossmehrheitlich genehmigt.