Studie zu Tätigkeiten: Die Kirchen sind ihr Geld wert!

Studie zu Tätigkeiten: Die Kirchen sind ihr Geld wert!

Dies der grossmehrheitliche Tenor in der Öffentlichkeit auf die Studie «Kirchliche Tätigkeiten mit gesamtgesellschaftlicher Bedeutung im Kanton Zürich». Wir haben Alt-Stadträtin Monika Stocker und Philipp Kutter, Stadtpräsident von Wädenswil und Zürcher Kantonsrat, um eine persönliche Stellungnahme zur Studie gebeten.

Gender leicht erklärt. Worum es wirklich geht.

Blog-Post

Etliche Bischöfe, inklusive Papst, sehen beim Thema „Gender“ rot. Bischof Vitus Huonder hat bereits seine zweite Streitschrift gegen die „Gender-Ideologie“ angekündigt. Um was geht es überhaupt? Die Ethikerin und Theologin Béatrice Bowald erklärt es. Hand aufs Herz: Was geht Ihnen The post Gender leicht erklärt. Worum es wirklich geht. appeared first on Katholische Kirche im Kanton Zürich .

Niklaus von Flüe unterwegs in Zürich und Kappel am Albis

Niklaus von Flüe unterwegs in Zürich und Kappel am Albis

Die Schweiz feiert in diesem Jahr den 600. Geburtstag von Bruder Klaus, dem Heiligen aus dem Flüeli-Ranft. Kirchen, Politiker, Kulturschaffende und Medien erinnern an die bleibende Aktualität des wirkungsmächtigen Eremiten. Nach Büchern, Broschüren, Theateraufführungen macht ein mobiler Pavillon gleich zweimal Halt im Kanton Zürich.

„Bruder Klaus – und wir“ – Eine meditative Information

„Bruder Klaus – und wir“ – Eine meditative Information

Kirche ist mehr. Zum Beispiel Spiritualität. Darum begleitet dieses Jahr eine Broschüre zu Bruder Klaus die Zahlen und Fakten im Jahresbericht.

Freie Katholische Schulen übergaben Maturazeugnisse

Freie Katholische Schulen übergaben Maturazeugnisse

21 Maturazeugnisse durften die Freien Katholischen Schulen Zürich vergangene Woche den erfolgreichen Maturae und Maturi überreichen. Dass an dieser Schule junge Menschen zu kritischen und selbstständig denkenden Menschen ausgebildet werden, bewies die Rede einer jungen Frau.

Funktionierende Ökumene statt Kontrastgesellschaft

Funktionierende Ökumene statt Kontrastgesellschaft

Moderiert von Pfarrer Christoph Sigrist entspann sich am 11. Juli im Pfarreizentrum Liebfrauen, Zürich, eine lebhafte Disputation zwischen Kirchenratspräsident Michel Müller, Generalvikar Josef Annen, Nationalrätin Barbara Schmid-Federer und alt Kirchenrätin Irene Gysel. Sie debattierten, zum Teil mit den Teilnehmenden, über das Thema „Das spezielle Gesicht des Zürcher Katholizismus. Vom Aussenseiter zur politisch und gesellschaftlich anerkannten Religionsgemeinschaft.“