Medienspiegel

Sie finden hier frei zugängliche Medienartikel
«Eine Anerkennung gibt es nicht einfach so» - SRF
22.01.2018
Im Dezember präsentierte Jacqueline Fehr sieben Leitsätze zum Verhältnis zwischen Religion und Staat. Darin wird unter anderem anerkannt, dass Religion eine wichtige Grundlage des gesellschaftlichen Zusammenlebens sei, dass die Religionsgemeinschaften aber den öffentlichen Frieden wahren müssten.
«Weihnachts-Lieder sollen nicht Pflicht sein» - 20min.ch
22.01.2018
Ein Vater erhielt eine Busse, weil seine drei Söhne am Weihnachtssingen nicht teilnahmen. Die Zürcher Lehrer plädieren für eine pragmatische Konfliktlösung.
Synode sagt Ja zur reformierten Kirchgemeinde Zürich - kath.ch
19.01.2018
In der Stadt Zürich kann die grösste reformierte Kirchgemeinde der Schweiz entstehen: Die Synode hat die Fusion von über dreissig reformierten Gemeinden bestätigt. Wie es mit Witikon und Hirzenbach weitergeht, die aus dem Vorhaben ausscheren, ist derzeit noch offen.
Muslimischer Vater soll gebüsst werden, weil er Söhne nicht an die Weihnachts-Singprobe schickte - NZZ
18.01.2018
Ein muslimischer Vater liess seine drei Söhne nicht an der Probe für das Weihnachtssingen in Dietikon teilnehmen. Die Behörden büssten ihn daraufhin. Gegen den Strafbefehl setzt er sich jedoch zur Wehr
«Werte» für Muslime? - TA
20.12.2017
Migranten sollen gemäss CVP nicht nur das Schweizer Recht befolgen, sondern auch hiesige Werte respektieren. Doch das ist ein Widerspruch.
Kirchliche Hilfswerke: Nur Geld sammeln reicht nicht mehr - SRF
18.12.2017
Aufklärung statt Opferstock: Kirchliche Hilfswerke sammeln heute nicht mehr nur Spenden. Mit Kampagnen fordern sie uns auf, weniger Fleisch zu essen und nachhaltiger zu wirtschaften. Nicht alle sehen das gerne.
RKZ macht auf Folgen der No-Billag-Initiative für Kirchen aufmerksam - kath.ch
15.12.2017
Eine Annahme der No-Billag-Initiative würde die Präsenz der Kirchen und der Religion in den Medien tangieren. Davon geht die Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ) aus. Ein Ja zu dieser Initiative, die die Gebühren für SRG SSR abschaffen will, hätte «weitreichende Folgen» für alle vier Landesteile der Schweiz
TalkTäglich – Glockenläuten vs. Nachtruhe - Telezüri
15.12.2017
In Wädenswil läuten Kirchenglocken auch nachts weiterhin alle 15 Minuten, ganz zum Ärger eines Ehepaars. Ist das Läuten wichtiger als die Nachtruhe? Gast ist unter anderem Michel Müller, Kirchenratspräsident Reformierte Kirche Kanton Zürich
Schlagen nun in Winterthur die Glocken wieder öfter? - Landbote
15.12.2017
In einem Streit um nächtliche Glockenschläge hat das Bundesgericht gestern zugunsten der Kirche entschieden und damit ein Zürcher Urteil gekippt. Es ist ein Richturteil mit offenen Folgen, auch für Winterthur.
Wädenswiler Glocken dürfen nachts die Viertelstunde schlagen - SRF
14.12.2017
Die Glocken der reformierten Kirche Wädenswil (ZH) dürfen weiterhin auch nachts alle 15 Minuten schlagen.
Giorgio Prestele zu Missbrauch: «Es wäre das Dümmste zu sagen, wir hätten alles im Griff» - SRF
13.12.2017
Giorgio Prestele ist Präsident des Fachgremiums «Sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld». Er berät die Schweizer Bischofskonferenz im Umgang mit sexuellen Übergriffen in der katholischen Kirche. «Ich verstehe mich als Motor, damit dieses Thema zu keinem Zeitpunkt einschläft», sagt er.
In Wädenswil dürfen die Glocken weiterhin nachts im Viertelstundentakt schlagen - NZZ
13.12.2017
Das Bundesgericht hat am Mittwoche eine Beschwerde der Stadt und der Kirchgemeinde Wädenswil gutgeheissen: Auch künftig dürfen die Glocken nachts alle 15 Minuten läuten
Bundesgericht entscheidet: Ehepaar will Geläut der Kirchenglocken einschränken - SRF
13.12.2017
Das Bundesgericht entscheidet heute, wie oft die Glocken der evangelisch-reformierten Kirche in Wädenswil (ZH) nachts läuten dürfen. Ein Ehepaaar, das rund 200 Meter vom Kirchturm entfernt wohnt, stört sich am nächtlichen Viertelstundenschlag. Es begründete sein juristisches Vorgehen gegen das Glockenläute damit, dass es regelmässig aus dem Schlaf gerissen werde.
Die Angst vor der Radikalisierung im Strafvollzug - NZZ
13.12.2017
«Haftanstalten sind zu Brutstätten des Bösen geworden», schreibt ein österreichischer Gefängnis-Imam über seine Arbeit hinter Gittern. Wie gross das Risikopotenzial in der Schweiz ist, ist umstritten. Doch es besteht Handlungsbedarf.
Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte - Watson
12.12.2017
Schlafprobleme und Heimatgefühle: Das Bundesgericht entscheidet morgen Mittwoch, wie oft Kirchenglocken nachts bimmeln dürfen. Ihr letztes Viertelstündlein könnte geschlagen haben
Das sagen Pfarrer zum päpstlichen Vaterunser-Vorschlag - Blick
11.12.2017
Papst Franziskus hat die Fassung der Vaterunser-Bitte «Und führe uns nicht in Versuchung» kritisiert. In der Schweiz wird eine Textänderung des Gebets von Katholiken und Protestanten begrüsst.
Ein Bistum Zürich wird es nicht geben - TA
11.12.2017
Seit vier Jahrzehnten wird in der Schweiz über die Schaffung neuer Bistümer gestritten. Jetzt zeigt sich, die Pläne werden begraben.
Der Kanton will auch bei nicht anerkannten Religionsgemeinschaften mitreden - LIZ
08.12.2017
Bei Religionsgemeinschaften, die rechtlich nicht anerkannt sind, kann der Kanton Zürich derzeit nicht mitreden, etwa was Finanzierung oder Ausbildung betrifft. Er hat deshalb Leitlinien entworfen, an die sich solche Gemeinschaften halten sollen. Verbindlich sind sie jedoch nicht.
Klares Nein der Katholiken: Zürcher Geld bleibt in Zürich - Regionaljournal SRF
08.12.2017
Die Kirchensynode hat entschieden, den Bistumsfond nicht aufzulösen. Zuvor hatte der Churer Bischof Anspruch auf das Geld erhoben.
Kein Zürcher Geld für Bischof Huonder - Schweiz Aktuell
08.12.2017
Die Zürcher Synode hat heute entschieden, dass der Churer Bischof Huonder keinen Zugriff auf einen Fonds mit einem Beitrag von 1,2 Millionen Franken bekommt
zuletzt verändert: 10.07.2017 09:17