Aufnahmefeier der Taufbewerber/innen

Traditionell findet immer am 1. Fastensonntag in der Kathedrale zu Chur die Aufnahmefeier der Katechumenen durch den Diözesanbischof statt. Gegebenenfalls ist die Teilnahme an diesem Ritus Bestandteil des Kurses.
Aufnahmefeier der Taufbewerber/innen

Salbung mit Katechumenenöl

Es war nur eine kleine Gruppe, die sich am 1. Fastensonntag 2015 auf den Weg nach Chur machte. Und die Teilnehmenden an der „Aufnahmefeier der Katechumenen“ (Taufbewerber/innen) in der Kathedrale kamen ausschliesslich aus dem Kanton Zürich. Dennoch war dieser feierliche Ritus innerhalb eines Vespergottesdienstes, geleitet von Bischof Vitus Huonder, für sie sehr eindrücklich.

In vielen Bistümern werden am ersten Fastensonntagnachmittag Erwachsene durch den Bischof als Katechumen aufgenommen. Sie werden für ihren Weg zur Taufe, Erstkommunion und Firmung, die dann in der Osternacht in der eigenen Pfarrei stattfinden, gesegnet und mit Katechumenenöl gesalbt. Im Bistum Chur ist diese Tradition noch nicht so verankert. Aus dem ganzen Bistum waren es in diesem Jahr nur zwei Frauen, die sich entschieden haben, sich taufen zu lassen. Fünf weitere Männer und Frauen bekunden durch ihre Bitte, gefirmt zu werden, dass sie in die volle Gemeinschaft der römisch-katholischen Kirche (wieder) aufgenommen werden wollen. Auch sie hat Bischof Vitus eigens aufgerufen und gesegnet.

zuletzt verändert: 02.03.2015 15:35