Kurs "Wie geht katholisch"?

"Wie geht katholisch?" ist kein 'Glaubenskurs', auch wenn das Thema 'glauben' ein grosse Rolle spielt. Wer glaubt, der sucht... nach Antworten auf seine Fragen, nach Gleichgesinnten, nach Gewissheit und Halt... "Katholisch" versteht sich hier als eine Form, den christlichen Glauben zu erfahren und zu leben. Insofern ist dieser Kurs ein Angebot für suchende Menschen, das Wesentliche, die Traditionen und Riten der römisch-katholischen Konfession näher kennen zu lernen oder auch zu vertiefen.
Kurs "Wie geht katholisch"?

Die katholische Form des christlichen Glaubens in seiner Weite entdecken

Der Kurs "Wie geht katholisch?" greift Fragen auf zu Grundlagen des christlichen Glaubens, zu Besonderheiten der römisch-katholischen Kirche sowie zur Vielfalt christlicher Glaubenspraxis. Es ist gewissermassen ein „Schnupperkurs“

  • für Menschen, die sich für die römisch-katholische Kirche interessieren,
  • für Menschen, die an einem (Wieder-) Eintritt in die katholische Kirche interessiert sind, und
  • für Katholikinnen und Katholiken, die grundlegenden Fragen ihres Glaubens nachgehen wollen.

Dieser Kurs besteht aus einem Einführungstreffen und neun thematischen Einheiten (siehe Flyer). Er startet jährlich zweimal, einmal anfangs Jahr und das andere Mal zu Beginn der 2. Jahreshälfte:

  • im Januar im Anhaltspunkt Neuhegi

    Ida-Sträuli-Strasse 91, 8404 Oberwinterthur
    Leitung: Rolf Bezjak, Theologe und ehem. Gemeindeleiter 
    Termine für 2019 werden ab Mitte 2018 bekannt gegeben.

  • im Juli im Centrum 66 
    Hirschengraben 66, 8001 Zürich (nahe Central)
    Leitung: Dr. Rudolf Vögele, Leiter Ressort Pastoral im Generalvikariat Zürich-Glarus
    Termine: 04. Juli 2018 (Einführung); 05. September; 26. September (im Zentrum christliche Spiritualität Zürich!); 07. November (im "Jenseits im VIADUKT"!; 05. Dezember 2018; 09. Januar 2019; 06. Februar; 06. März; 03. April; 08. Mai 2019 - jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr.

Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Rudolf Vögele gerne zur Verfügung:
Tel. 044 266 12 55.

zuletzt verändert: 31.01.2018 11:24