Weiterbildung 2016: "Wenn der Geist die Freiwilligen (ver-)treibt"

‚Wes Geistes Kind‘ sind wir? Es gibt ein 'Geist', der Freiwillige motiviert, inspiriert und integriert - aber auch einen, der regelrecht vertreibt und jede Lust am Mitmachen ablöscht... Die Weiterbildung 2016 half, diese 'Geister' zu unterscheiden lernen.

Ein pikantes Thema für eine Weiterbildung, gekonnt aufgenommen und mit eingestreuten Prisen, speziell gewürzt vom Eidgenössischen Improvisationstheater.

Die Kommission Freiwillige des kantonalen Seelsorgerats Zürich hatte mit ihrer Themensetzung für die Weiterbildung 2016 ein Gespür für Fragen aus der Praxis. Unterhaltsam und tiefgründig stellten die beiden Schauspieler (Bettina Wyer und Julian Schlack) Szenen aus dem Leben einer Freiwilligen in der Pfarreiarbeit dar.

Das Spiel der beiden sowie der gesamte Abend legte den Finger auf den wunden Punkt der Freiwilligenarbeit:

  • Sind Hauptamtliche nur dafür da, Freiwilligen Jobs anzubieten?
  • Ist es auch möglich, zusammen neue Projekte zu entwickeln?
  • Ist Raum vorhanden, um gemeinsame Herzensanliegen zu erspüren?
  • Gibt es Verantwortliche für Freiwilligenarbeit mit genügend Zeit und Empathie?
  • Sprechen wir die gleiche Sprache?

Einen ausführlichen Bericht zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

zuletzt verändert: 15.07.2017 19:26