Gefängnisseelsorge

Was macht die Kirche im Gefängnis?

Der Dienst der Kirche hinter Gittern ist vielfältig. Da sind die Strafgefangenen, um die es den Gefängnisseelsorgern und -seelsorgerinnen in erster Linie geht. Es sind Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, Mitmenschen die oft einsam, verletzt, verzweifelt, unverstanden und abgestempelt sind. Sie kommen durch den Gefängnisaufenthalt in eine akute Krise, in tiefe Existenzängste und oft in eine peinliche Beziehungsproblematik hinein.

In dieser Situation ist die Unterstützung durch Menschen, die nicht mit der Institution Gefängnis verkettet sind, unbedingt notwendig, ja die biblische Botschaft fordert das geradezu. Diese unabhängige Begleitung bieten in acht Bezirksgefängnissen des Kantons Zürich katholische und reformierte Seelsorger und Seelsorgerinnen an.


Leitung: Andreas Beerli

Anschrift:
Tödistrasse 78
8800 Thalwil
Tel. 078 850 77 70

zuletzt verändert: 23.11.2016 13:51
Schlagwort: