Weggang von Franz-Xaver Herger (2008)

Weggang von Franz-Xaver Herger aus dem Generalvikariat Zürich per 30. September 2008 – Entschluss, in die Seelsorge zu gehen

Zürich, 1. Juli 2008

 

Nach 5-jähriger Tätigkeit als Moderator des Generalvikariats und Mitarbeiter im Ressort Personal nimmt Diakon Franz-Xaver Herger Ende September 2008 Abschied vom Generalvikariat für die Kantone Zürich und Glarus. Als neue Aufgabe übernimmt er ab 1. Oktober 2008 die Verantwortung für die katholische Spitalseelsorge im Kantonsspital Zug mit Standort in Baar. Er möchte wieder vermehrt in der direkten Seelsorge tätig sein, die ihm sehr am Herzen liegt. Gleichzeitig erlebt er die derzeitigen Entwicklungen im Bistum Chur – in der Funktion als Moderator des Generalvikariates und Mitarbeiter im Ressort Personal – als belastend. Im letzteren Bereich lag, unter der Leitung von Weihbischof und Generalvikar Dr. Paul Vollmar, der Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Dazu gehörten vorbereitende Arbeiten, Erstgespräche mit neuen Mitarbeitenden sowie die Einführung von ausserdiözesanen Seelsorgenden. Er nahm Einsitz in verschiedensten Kommissionen und leitete im Auftrag des Generalvikars das Generalvikariat.

Unter der Leitung von Weihbischof und Generalvikar Dr. Paul Vollmar nimmt das übrige, eingespielte Team des Generalvikariats seine Aufgabe als Anlaufstelle für alle, die seelsorgerisch und/oder in der Organisation des kirchlichen Lebens tätig sind, weiterhin wahr. Das Sekretariat hat kürzlich eine Verstärkung erhalten und die verschiedenen Aufgabenbereiche sind klar den Mitarbeitenden zugeteilt. Wer nach dem Weggang von Franz-Xaver Herger für die ihm anvertrauten Aufgaben im Bereich Personal und in der Moderation des Generalvikariats als Ansprechperson zur Verfügung steht, ist noch offen. Das am 1. Oktober 2007 neu eingerichtete Ressort Pastoral ist mit Dr. Rudolf Vögele kompetent besetzt und die Weiterführung der „Werkstätten Zukunft Kirche Zürich“ (jetzt: „heute Zukunft gestalten“) somit in besten Händen. Dies ist gerade für Franz-Xaver Herger Grund zur Freude, hat er doch das Werkstätten-Projekt von Anfang an mit Elan und Begeisterung begleitet.

Weihbischof Paul Vollmar und alle Mitarbeitenden des Generalvikariats für die Kantone Zürich und Glarus bedauern den Weggang von Diakon Franz-Xaver Herger sehr. Schon jetzt sei ihm für seinen Einsatz ein herzliches ‚Dankeschön!’ und alle guten Wünsche für seine Zukunft gewiss.

Generalvikariat für die Kantone Zürich und Glarus
zuletzt verändert: 27.09.2012 18:11
Navigation