seelsorge.net: So kommt Hilfe näher zu den Menschen

Das niederschwellige Hilfsangebot seelsorge.net hat schon über 20'000 Menschen in schwierigen Lebenssituationen geholfen und begleitet. Die E-Mail-Begleitung von Mensch zu Mensch ist kostenfrei, professionell und anonym. Mit einem frischen, für Mobilgeräte optimierten Webauftritt will seelsorge.net schweizweit noch mehr Menschen erreichen.
seelsorge.net: So kommt Hilfe näher zu den Menschen

Die neue Webseite seelsorge.net: direkter Einstieg, responsive und suchmaschinenoptimiert

Ziel des neuen Webauftritts ist, dass verzweifelte Menschen bei ihrer Suche nach Hilfe und Unterstützung im Netz direkter und damit schneller beim Beratungsangebot seelsorge.net landen. In Kürze werden auch eine französische und eine italienische Sprachversion zugänglich sein.

Martina Rychen, Geschäftsleiterin im Mandat bei seelsorge.net

Seit 2007 regelt ein Vertrag zwischen der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich, der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich, des Verbands der stadtzürcherischen evangelisch-reformierten Kirchgemeinden und jenes der römisch-katholischen Kirchgemeinden der Stadt Zürich die Verantwortlichkeiten für seelsorge.net. Finanziert wird seelsorge.net je hälftig von reformierter und katholischer Seite.

zuletzt verändert: 02.11.2017 16:34
Schlagwörter: | | |