Singen und beten in Zürichs katholischer Mutterkirche

Zwölf orthodoxe Gemeinschaften laden Christen aller Konfessionen zur österlichen Begegnung in der katholischen Mutterkirche St. Peter und Paul in Zürich ein.
Singen und beten in Zürichs katholischer Mutterkirche

Österliche Begegnung der Orthodoxen Gemeinden in der Kirche St. Peter und Paul in Zürich. Foto: zVg

Am 12. Mai findet in der Kirche St. Peter und Paul in Zürich das österliche Treffen von 12 orthodoxen Gemeinden statt. Der vor fünf Jahren erfolgte Zusammenschluss der orthodoxen Kirchen im Kanton Zürich setzt damit ein Zeichen für das christliche Miteinander.

Neben den beiden  Chören der serbisch- und russisch-orthodoxen Gemeinde singen Gläubige und Priester der äthiopischen, eritreischen, griechischen und syrischen Kirche. Der serbische Bischof Andrej Čilerdžić spricht Gedanken zum österlichen Text des Johannesevangeliums. Generalvikar Josef Annen und Daniel Reuter, Vizepräsident des Kirchenrates werden Grussworte der katholischen und reformierten Kirche überbringen.

Österliche Begegnung der Orthodoxen Kirchen
12. Mai 2019, 17.30 Uhr
Kirche St. Peter und Paul, Werdstrasse 63, Zürich
Tram 2, 3, 8, 9, und 14 bis Stauffacher

zuletzt verändert: 06.05.2019 14:54