„Weite-Nähe-Tiefe“ wünscht Generalvikar im Pfingstbrief

Papst Franziskus bringt frischen Wind in die Kirche und stösst einen Wandel an. Diesen Wandel thematisierte eine Pastoraltagung des Seelsorgerates.

Der em. Weihbischof Peter Henrici fasste die Anliegen seines Pastoralplanes aus dem Jahr 1999 zusammen und plädierte für eine Weiterführung. Generalvikar Josef Annen nahm diese Herausforderung gerne an und entwickelte in Gesprächen mit Dekanen, Seelsorgerat, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Pfingstbrief  unter dem Titel «Weite-Nähe-Tiefe». Impulse sollen das kirchliche Leben in den Kantonen Zürich und Glarus fördern und weiterentwickeln.

Im forum Nr. 11 von dieser Woche erscheint dazu ein längeres Interview mit Generalvikar Josef Annen.

Der Pfingstbrief kann hier heruntergeladen werden.

Wer den Pfingstbrief als gedruckte Broschüre beziehen möchte, kann ihn im Sekretariat des Generalvikariats bestellen. (Telefon 044 266 12 66 oder per Mail an:
generalvikariat@zh.kath.ch )

zuletzt verändert: 22.05.2015 11:38