Projekte im Bereich "Häusliche Gewalt" unterstützt

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich unterstützt mit je 100‘000 Franken das Frauenhaus Zürcher Oberland, den Verein TikK und KidsCare/KidsPunkt.
Projekte im Bereich "Häusliche Gewalt" unterstützt

Eingangstür in einer Ausstellung in Uster zum Thema. Foto: K. Lenz

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich feierte im Sommer 2013 die 50jährige Anerkennung als öffentlich-rechtliche Körperschaft. Mit verschiedenen Projekten und Anlässen wurde der Bevölkerung und dem Staat Zürich für die 1963 erfolgte Anerkennung und für das entgegengebrachte Vertrauen der letzten 50 Jahre gedankt. Dieser Dank geschieht auch über die Unterstützung verschiedener sozial-diakonischer Projekte in den Jahren 2013 bis 2017, die Menschen am Rande der Gesellschaft zu Gute kommen. In diesem Frühjahr profitieren drei Projekte aus dem Themenbereich „Häusliche Gewalt“ von je 100‘000 Franken:

-   Das Frauenhaus Zürcher Oberland / Fachstelle für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder in Anerkennung und Würdigung für jahrelanges Wirken ohne Unterstützung durch den Staat.

-   TikK – Verein Taskforce interkulturelle Konflikte als Überbrückungshilfe in einer Übergangssituation in neue Strukturen.

-   Die Projekte KidsCare, KidsPunkt im Kanton Zürich als Anschubfinanzierung einer neuen Projektorganisation.

Die Spende ermöglicht allen drei Projekten wichtige Neuerungen in Angriff zu nehmen und ihr Angebot auszuweiten. Die Vizepräsidentin des Synodalrates, Ruth Thalmann, gab an der Medienkonferenz heute der Hoffnung Ausdruck, dass diese Unterstützung sozial-diakonischer Projekte auch nach der Abstimmung zur sogenannten Kirchensteuerinitiative vom 18. Mai weitergeführt werden kann. Ein Teil der Gelder zur Unterstützung dieser und anderer sozialdiakonischer Projekte stammt aus den Kirchensteuern juristischer Personen. „Damit leistet die Wirtschaft ihren solidarischen Beitrag für Leistungen der Kirchen von gesamtgesellschaftlichem Interesse“, so Thalmann wörtlich.

Bereits 2013 wurden drei Projekte mit dem thematischen Schwerpunkt «Arbeitsintegration von Jugendlichen und junger Erwachsener ohne gradlinigen Lebensverlauf» mit je 100‘000 Franken unterstützt: es waren dies die Stiftung Berufs- und Lehrverbund Zürich (BVZ), die Sozialfirma AG sowie die Stiftung Märtplatz. Für die nächsten drei Jahre sind weitere 0,9 Mio. Franken für sozial-diakonische Projekte aus verschiedenen Bereichen bewilligt. Somit gehen rund 1.5 Mio. Franken an Kirchensteuergeldern direkt zurück an Menschen, die Hilfe benötigen.

häusliche gewalt LENZ IMG_2221 (1).JPG

 

häusliche gewalt LENZ IMG_2221 (2).JPG

 

häusliche gewalt LENZ IMG_2221 (3).JPG

Mehr Informationen zu den unterstützten Projekten finden Sie auf den jeweiligen Homepages.

www.frauenhaus-zuercher-oberland.ch

Kompetenzzentrum für interkulturelle Konflikte TikK

KidsCare/KidsPunkt

Derzeit gibt es im Kino Central (Brauereistrasse 2) in Uster eine Ausstellung zum Thema "Häusliche Gewalt", die informieren und senisbilisieren möchte. Sie heisst "Willkommen daheim". Die Fotos stammen von dort. 

zuletzt verändert: 10.04.2014 09:35
Schlagwörter: | | | |