Unterwegs mit Bibeltram oder Adventsbus

Einmal anders mit dem Tram unterwegs sein? Auf der Museumslinie 21 in der Stadt Zürich ist dies am 7. November 2015 erstmals möglich. Und bereits zum zweiten Mal fährt im Dezember der Adventsbus durchs weihnachtliche Winterthur. Es könnten auch Deine/Ihre Geschichten sein, die im Bus vorgelesen werden.
Unterwegs mit Bibeltram oder Adventsbus

Tram-Fahrt mit Bibel-Lesung Foto: zvg

Am Samstag, 7. November 2015, fährt ab 10.30 Uhr halbstündlich das Tram mit der Nummer 21 auf der Kreisstrecke Bellevue, Limmatquai, Central, Bahnhofstrasse, Bürkliplatz, Bellevue. Im sogenannten Museumstram lesen bis 15 Uhr Schriftsteller Peter Bichsel, Fraumünster-Pfarrer Niklaus Peter, Alt­-Stadträtin Monika Stocker sowie Andreas Müller-Crepon, Moderator bei Radio SRF, ihre Lieblingstexte aus der Bibel. Die Fahrt ist gratis.

Organisiert wird der Anlass von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen im Kanton Zürich (AGCK). Für Präsident Hermann-Josef Hüsgen ist das Bibeltram eine gute Gelegenheit, um die Arbeitsgemeinschaft mit ihren über 20 christlichen Mitgliedskirchen bekannter zu machen. «Eine Tramfahrt erreicht mehr und vor allem andere Leute als ein Vortrag, der eher von Interessierten besucht wird.» Zudem ist er überzeugt, dass es gerade angesichts der Flüchtlingsthematik gut ist zu wissen, dass der AGCK zusätzlich zu den drei öffentlich-rechtlich anerkannten auch orientalische und byzantinische Kirchen angehören. So unter anderem auch die äthiopisch-, eritreisch- oder syrisch-orthodoxe Kirche, die bei der Betreuung der Flüchtlinge aus ihren Herkunftsländern eine wichtige Rolle spielen.

Der letztjährig erstmalig in Winterthur tourende Adventsbus war ein voller Erfolg. Rund 900 Fahrgäste nutzten das kirchliche Angebot im Dezember 2014 mit dem adventlich dekorierten historischen Trolleybus. Das während einer halbstündigen Fahrt gebotene Programm mit besinnlicher Livemusik und dem Vorlesen von Adventsgeschichten wurde mit Hilfe von rund 70 freiwilligen Helferinnen und Helfern realisiert. Es werden spezielle Fahrten für Kinder im Altern zwischen 4 und 12 sowie für Jugendliche und Erwachsene stattfinden.

Die im Rahmen eines Schreibwettbewerbs entstandenen Adventsgeschichten wurden von den Autoren und Autorinnen im Bus selbst vorgetragen. Wer auch eine Geschichte beisteuern will, reiche diese bis spätestens 9. November der ökumenischen Trägerschaft ein: adventsbus@fabrikkirche.ch

Gesucht sind Erzählungen (10'000 bis 12'000 Zeichen inkl. Leerzeichen, für Vorlesedauer von maximal 15 Minuten), die anhand einer Begegnung, eines Erlebnisses oder erfundenen Geschichte davon berichten, was der schreibenden Person Advent/Weihnachten in der heutigen Zeit bedeutet.

Alle Informationen hier.

 

zuletzt verändert: 23.10.2015 11:21