Seelsorgerat wählte neuen Präsidenten

Hermann-Josef Hüsgen-Pufahl heisst der neue Präsident, den die Mitglieder des kantonalen Seelsorgerates einstimmig wählten.
Seelsorgerat wählte neuen Präsidenten

Der Ausschuss des Seelsorgerates (v.l.n.r): Angelika Hecht, Rudolf Vögele, Generalvikar Josef Annen, Daniele Koller und Hermann-Josef Hüsgen-Pufahl. Es fehlt: Othmar Kleinstein

Seit bald 25 Jahren steht der verheiratete Familienvater dreier Kinder als Seelsorger im seelsorgerlichen Dienst, derzeit als Pfarreibeauftragter zusammen mit seiner Frau in der Pfarrei Niederhasli. Bereits unter seiner Vorgängerin Albertina Kaufmann engagierte er sich schon seit etlichen Jahren im Seelsorgerat.

Generalvikar Josef Annen gratuliert Hermann-Josef Hüsgen-Pufahl zur Wahl als präsident des Seelsorgerates

Langjährige Erfahrung

Als langjähriger Präsident der AGCK Zürich (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Zürich) und als Dekanatsassistent des Dekanats Winterthur hat er seine Führungsqualitäten bereits verschiedentlich unter Beweis gestellt.
Generalvikar Josef Annen freute sich sehr, dass sich zwei Drittel der bisherigen Mitglieder des kantonalen Seelsorgerates für eine weitere Mitarbeit zur Verfügung stellen -- und auch dass sein Beratungsgremium mit neuen motivierten Vertreterinnen und Vertreten aus den Pfarreien ergänzt werden konnte. In einem kurzen Streifzug durch die Geschichte erklärte er die wesentlichen Grundlagen des dualen Systems und die Wichtigkeit des Seelsorgerates als Beratungsgremium für ihn als Generalvikar.

Aussschuss neu besetzt

In einem Speed-Dating nach Art des Seelsorgerates kamen die neuen und die alten Mitglieder schnell und angeregt miteinander ins Gespräch.Unkompliziert entsandte der Rat anschliessend die Delegationen in die verschiedenen Fachkommissionen und Gremien.

Im Ausschuss Einsitz nehmen Präsident Hermann-Josef Hüsgen-Pufahl, Rudolf Vögele, Othmar Kleinstein, Daniela Koller und Angelika Hecht.

zuletzt verändert: 07.09.2016 15:42