Pro Palliative Care: Auftrag der christlichen Kirchen

Die Entwicklung im Bereich Palliative Care fordert die Kirchen und ihre Seelsorgenden heraus.

Kranke, Leidende und Sterbende zu umsorgen, gehört seit mehr als 2000 Jahren zu den Werken der Barmherzigkeit und prägt unsere abendländische Kultur. Auf ihr gründet auch unsere hochprofessionelle Gesundheitsversorgung.

Bessere Lebensqualität für sterbende Menschen und das Leid schwerkranker Menschen zu lindern – das ist der Sinn von Palliative Care. Die Spitalseelsorge der Katholischen und evangelisch-reformierten Kirchen im Kanton Zürich haben sich zum Ziel gesetzt, Kompetenzen und Kenntnisse der kirchlichen Mitarbeitenden in Palliative Care zu fördern, die regional-ambulante und institutionelle Vernetzung zu stärken sowie die interprofessionelle Zusammenarbeit zu unterstützen.

Diese Ziele sind in der katholischen Palliative Care–Strategie für den Kanton Zürich erarbeitet und formuliert. Die Strategie für die nächsten fünf Jahr bezieht sich auf vier Bereiche: 1. Forschung und Bildung; 2. Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit; 3. Vernetzung; 4. Verankerung und Ökumene.

Unter diesem Link ist die Broschüre zu finden.  

Palliative Care: Die Zeichen der Zeit erkennen

Ziel ist es, die Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen jeden Alters noch bewusster wahrzunehmen und die interprofessionelle Vernetzung mit anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu stärken. Die beiden Kirchen sind entschlossen, ihre Verantwortung im Bereich Palliative Care zu übernehmen und sich als kompetente Partnerinnen zur Verfügung zu stellen. Schwerkranke Menschen und ihre Angehörige sollen am Lebensende in Institutionen und Zuhause durch gut ausgebildete und erfahrene Fachleute aus ihrer Kirche eine religiös-spirituelle Begleitung, Klärung und Geborgenheit (Spiritual Care) erfahren dürfen.

Die Spital- und Klinikseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich unterstützt bei der Planung und Durchführung von Veranstaltung zum Thema „Palliative Care“ in Pfarreien und Kirchgemeinden.

www.spitalseelsorgezh.ch

zuletzt verändert: 06.11.2014 14:47