Pfungener Pfarrer ist 50..

...wie die Katholische Kirche im Kanton Zürich
Pfungener Pfarrer ist 50..

Pfarrer Benignus Ogbunawata in seiner nigerianischen Tracht. Foto: Heinz Diener (Landbote)

Pfarrer Benignus Ogbunanwata stellt sich oft mit seinem Vornamen vor und meldet sich auch so am Telefon – für Schweizerinnen und Schweizer ist sein Nachname eher schwer. Allerdings wenn Menschen aus Nigeria diesen Namen hören sind sie beeindruckt: er bezeichnet jemanden, der als Kind einen Löwen getötet hat.

Vor 20 Jahren wurde Pfarrer Benignus in Deutschland zum Priester geweiht. Seit 2006 ist er in der Pfarrei St. Pirminius in Pfungen tätig, wo er 2008 zum Pfarrer gewählt wurde. Die beiden Jubiläen – 50. Geburtstag und 20 Jahre Priesterweihe – will Pfarrer Benignus mit der Pfarrei am 30. Juni im Anschluss an den Gottesdienst in der Halle des Schulhauses Seebel feiern. «Ich mache das Fest aus Dankbarkeit Gott und all jenen gegenüber, die mich seit meiner Kindheit bis zum heutigen Tag getragen haben – in guten wie in schlechten Zeiten,» sagte Pfarrer Benignus der Zeitung „Landbote“. Pfarrer Benignus ist mit einem eigenen Blog, auf dem er meist seine Predigten veröffentlicht, im Internet zu finden.

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich feiert am Züri Fäscht ihr 50-Jahr-Jubiläum mit Beiz und Bühne. Pfarrer Benignus Ogbunanwata ist wie alle im Kanton Zürich herzlich eingeladen mit zu feiern.

Alle Informationen zum Jubiläum sind hier zu finden.

zuletzt verändert: 13.06.2013 16:23