Passionsspiel und Kreuzweg in der Stadt

Die Geschichte von Städten wie Zürich oder Winterthur ist untrennbar auch mit der Geschichte der Kirche und damit dem christlichen Glauben verbunden. Dies zeigt sich in dieser Karwoche besonders deutlich mit zwei Anlässen: dem modernen Passionsspiel zum Jubiläumsjahr «750 Jahre Winterthurer Stadtrecht» und dem Ökumenischen Zürcher Kreuzweg, der zum 20. Mal stattfindet.
Passionsspiel und Kreuzweg in der Stadt

Kreuzweg 2013 in Zürich. Foto: Viviane Schwizer

Modernes Passionsspiel in Winterthur

Die Stadt Winterthur feiert, dass ihr im Jahr 1264 von Graf Rudolf I. von Habsburg das Stadtrecht zugesprochen worden ist. Damit verbunden war die Erlaubnis, einen eigenen Markt zu betreiben, eine eigene Rechtsordnung anzuwenden und eigene militärische Befestigungsanalagen zu errichten. In den Jubiläumsfeierlichkeiten kommt das Bewusstsein zum Ausdruck, wie stark die Geschichte von Winterthur mit der Kirche verbunden ist. Die Kirchen von Winterthur haben sich zusammengeschlossen und leisten mit einem modernen Passionsspiel einen wichtigen Beitrag zu den Feierlichkeiten. So werden in der Karwoche an fünf Kreuzweg-Stationen in der Altstadt Besucher von Künstlerinnen und Künstlern in den Kreuzweg Jesu hineingenommen. Biblische Themen wie Stärke, Sichtbarkeit, Ohnmacht und Auferstehung werden in die heutige Zeit übersetzt und kreativ erlebbar gemacht. Die einzelne Aufführung über alle Stationen dauert etwas mehr als 2 Stunden und ist kostenlos.

Ökumenischer Kreuzweg quer durch Zürich


Ein weitaus bescheideneres und trotzdem beachtliches Jubiläum begeht der Ökumenische Zürcher Kreuzweg. Bereits zum 20. Mal treffen sich Christinnen und Christen der verschiedenen Konfessionen um auf einem Stationenweg quer durch die Stadt Zürich den Kreuzweg zu gehen. Im Gedenken an das Leiden und Sterben von Jesus wollen sie die Not und das Leiden von Menschen heute mit anderen Augen sehen und erkennen. Die Route führt von der christkatholischen Augustinerkirche über die Bahnhofstrasse zum Paradeplatz hinüber zur neuen Börse und endet in der serbisch-orthodoxen Kirche Heilige Dreifaltigkeit in Wiedikon.

www.winterthurerpassion.ch

www.kreuzweg-zuerich.ch

zuletzt verändert: 21.03.2014 10:01