Ökumenische Feier mit dem Kantons- und Regierungsrat

Die öffentlich-rechtlich anerkannten Religionsgemeinschaften des Kantons Zürich laden traditionell den Kantons- und Regierungsrat zur Eröffnung des neuen Amtsjahrs zu einer ökumenischen Feier ein. Am Montag, 9. Mai, ist es wieder so weit. Diesmal in der katholischen Kirche Liebfrauen.
Ökumenische Feier mit dem Kantons- und Regierungsrat

Kirche Liebfrauen (Foto: Peter Knup)

Der jeweilige Vizepräsident des Kantonsrates, der im neuen Amtsjahr dann das Präsidium übernimmt, darf jeweils die Kirche für die ökumenische Feier auswählen. Diese Ehre kommt 2016 Rolf Steiner (SP) zu: „Ich bin Mitglied der katholischen Kirche, also wählte ich die zentral gelegene katholische Liebfrauenkirche“, begründet der designierte Kantonsratspräsident Steiner seine Wahl.

Gestaltet wird die Feier von Generalvikar Josef Annen (Römisch-katholische Kirche), Kirchenratspräsident Michel Müller (Evangelisch-reformierte Kirche), Pfarrer Lars Simpson
(Christkatholische Kirche) und Rabbiner Ruven Bar-Ephraim, M.A. (Jüdische Liberale Gemeinde Or Chadasch). Für die musikalische Umrahmung sorgt Gregor Ehrsam, Organist an der Liebfrauenkirche.

In diesem Jahr werden speziell auch bischöfliche Ehrengäste verschiedener orthodoxer Kirchen an der Feier teilnehmen, welche sich zur gleichen Zeit zu einem ökumenischen Gipfeltreffen in Zürich versammeln.

Die Feier, die um 8.15 Uhr beginnt, ist öffentlich. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Montag, 9. Mai, 8.15 Uhr. Katholische Kirche Liebfrauen, Zehnderweg 9, Zürich.

Haltestelle Haldenegg, Linie 6, 7, 10 und 15

zuletzt verändert: 04.05.2016 11:50
Schlagwörter: | |