Neues «Wort zum Sonntag»-Team auf SRF 1

Am 1. Oktober 2016 geht bei «Wort zum Sonntag» ein neues Team auf Sendung. Fünf Theologinnen und Theologen verschiedener Konfessionen kommentieren jeweils am Samstagabend um 20.00 Uhr auf dem 1. Kanal des Schweizer Fernsehens aktuelle Themen aus christlicher Perspektive. Mit dabei ist auch unser Kollege Arnold Landtwing.
Neues «Wort zum Sonntag»-Team auf SRF 1

Arnold Landtwing: Als Informationsbeauftragter des Generalvikariats Zürich-Glarus im Team der Kommunikationsstelle der Katholischen Kirche im Kanton Zürich. Foto: SRF/Merly Knörle

Das neue Team mit zwei Frauen und drei Männern spiegelt die vielfältige und internationale Schweiz wider: Edith Birbaumer, Seelsorgerin in Luzern, Christoph Jungen, reformierter Pfarrer der Gemeinde Stettlen, Catherine McMillan, reformierte Pfarrerin in Dübendorf, Peter Feenstra, christkatholischer Pfarrer im aargauischen Magden und Arnold Landtwing, Informationsbeauftragter für das Generalvikariat Zürich-Glarus. Das Team wurde in enger Zusammenarbeit mit den Kirchen und den durch sie beauftragten kirchlichen Mediendiensten ausgewählt.

Die neuen «Wort zum Sonntag»-Sprecherinnen und Sprecher ab 1. Oktober 2016 (v.l.n.r.): Arnold Landtwing, Edith Birbaumer, Peter Feenstra, Catherine McMillan, Christoph Jungen. Foto: SRF/Merly Knörle

Der Theologe Arnold Landtwing wurde 1962 geboren, wuchs in Zürich auf und studierte in Chur und Rom. Neben langjähriger seelsorgerlicher Tätigkeit eignete er sich an der Schweizer Journalistenschule MAZ eine Ausbildung in professioneller Öffentlichkeitsarbeit an und liess sich an der Fachhochschule für Sozialarbeit in Bern zum Mediator ausbilden. Er wirkte als Seelsorger, leitete ein Internat und war als Religionslehrer tätig. Seit 2013 ist Arnold Landtwing als Informationsbeauftragter des Generalvikars für die Kantone Zürich und Glarus crossmedial in der Kommunikation anzutreffen. Er wohnt in Einsiedeln, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Zu seiner Berufung als «Wort zum Sonntag»-Sprecher meint er: «Wir alle sind analog geboren, digital unterwegs und himmlisch beheimatet. Im Alltag ein paar Minuten innehalten und in sich hineinhorchen hilft, wieder wesentlich zu werden.»

Das neue Team wird die derzeitigen Sprecherinnen und Sprecher des «Wort zum Sonntag» Katja Wiβmiller (römisch-katholisch), Sibylle Forrer (reformiert), Meinrad Furrer (römisch-katholisch), Martin Kuse (reformiert) und Ioan Livius Jebelean (christkatholisch) ablösen.

Kollege der Kommunikationsstelle Zürich auf Sendung
Als Kommunikationsstelle der Katholischen Kirche im Kanton Zürich freuen wir uns speziell, dass unser Teammitglied Arnold Landtwing künftig eine der fünf «Wort zum Sonntag»-Stimmen sein wird - für einmal nicht als Informationsbeauftragter, sondern mit seinem persönlichen Kommentar aus christlicher Sicht. Wir gratulieren ihm zu dieser neuen und anspruchsvollen Aufgabe in einer der ältesten Sendungen des Schweizer Fernsehens und meinen:

«Du schaffst es immer wieder, mich zu überraschen: mit geistreichen Wortspielen in Deinen Tweets, mit gedanklichen Verknüpfungen, die du in unseren Diskussionen zwischen scheinbar ganz verschiedenen Themenbereichen entdeckst, mit kritischen Rückfragen, durch die von mir übersehene Probleme in den Blick kommen. Ich bin schon jetzt gespannt darauf, was Du mir künftig am Samstagabend erzählen wirst. Sicher bin ich mir darin: Du wirst mich wieder überraschen.» (Simon Spengler)

«Juchuu – jetzt kenne ich auch mal einen im Fernsehen! Und das ist auch noch mein Kollege Noldi, der mitten im Leben steht, der mit einem Augenzwinkern, Humor und viel Verständnis für alles Menschliche unterwegs ist. Ich wünsche Dir, dass Du bei Deiner neuen Aufgabe so bleibst, wie Du jetzt schon bist. Bloss nicht verbiegen! Und falls Du Unterstützung bei Text und/oder TV-Outfit suchst, weisst Du ja, wo das Büro der Kommunikationsstelle ist.» (Kerstin Lenz)

«Schön, dass mit Arnold Landtwing ein Theologe am Fernsehen auftritt, der den Alltag der Menschen kennt und ihre Sprache spricht.» (Dominique Anderes)

«Ich schätze Deinen feinen bis grobkörnigen Humor und Witz, die uns im Team immer wieder zum Schmunzeln und Lachen und auf andere Gedanken bringen. Davon wird künftig auch die 'Wort zum Sonntag'-Fernsehgemeinde etwas abkriegen. Schöne Aussichten für mich und viele Andere!» (Aschi Rutz)

Kommunikationsteam der Katholischen Kirche im Kanton Zürich mit dem Ressortmitglied Kommunikation und Kultur (v.l.n.r.): Kerstin Lenz (Informationsbeauftragte), Dominique Anderes (Online-Redaktor/Webmaster), Simon Spengler (Bereichsleiter), Arnold Landtwing (Informationsbeauftragter Generalvikariat), Aschi Rutz (Informationsbeauftragter), Zeno Cavigelli (Ressortverantwortlicher Synodalrat). Foto: Peter Knup

Link zur srf-Mitteilung

Mitteilung auf kath.ch

zuletzt verändert: 14.09.2016 15:47
Schlagwörter: | |