Kooperation mit Partnern in der beruflichen Grundbildung

kabel, die kirchliche anlauf- und beratungsstelle für lehrlingsfragen der katholischen und reformierten Kirche feiert heuer ihr 25-Jahre-Jubiläum und will künftig noch näher zu ihren Zielgruppen. Mit fünf Standorten in Bülach, Dietikon, Uster, Winterthur und Zürich in den Regionen verankert, steht kabel allen Ratsuchenden offen. Die Fachstelle arbeitet unabhängig, überkonfessionell, vertraulich und kostenlos.
Kooperation mit Partnern in der beruflichen Grundbildung

Eine der insgesamt fünf kabel-Anlaufstellen im Kanton Zürich: kabel-Leiter Urs Solèr in seinem Büro in Bülach. Foto: Aschi Rutz

Es sei der kirchliche Auftrag von kabel, den Menschen in den Mittelpunkt zu setzen, an seine Entwicklungsmöglichkeiten zu glauben und mit ihm zusammen persönliche Perspektiven zu erarbeiten, meint Urs Solèr, Leiter der ökumenischen Fachstelle kabel mit Standort Bülach. Mit diesem Menschenbild unterstütze kabel Jugendliche und Erwachsene bei Schwierigkeiten in ihrer Lehre, bei Problemen mit dem Lehrbetrieb, bei Lehrabbruch und rechtlichen Fragen. Die Beratung schliesse auch Eltern, Berufsbildnerinnen und Berufsschullehrpersonen im Umgang mit den Lernenden mit ein. Lesen Sie nachfolgend das Gespräch mit einer jungen Frau, die seit Jahren von kabel unterstützt wird.

Gespräch mit Zamira Sheholli
«kabel hat mir Mut gemacht und mich motiviert, dranzubleiben.»

Es gehört zur neuen kabel-Strategie der kommenden Jahre, noch näher bei Lernenden, Eltern, Lehrpersonen und Ausbildungsbetrieben zu sein. Die Fachstelle will dies durch eine verstärkte Kooperation mit dem Mittelschul- und Berufsausbildungsamt sowie staatlichen Berufsfachschulen und einer intensivierten Präsenz in der Öffentlichkeit erreichen. Mit dem kabel-Standort Limmattal im Bildungsbildungszentrum Dietlikon und Kurzberatungen an der Berufsschule Wetzikon sind erste Schritte in diese Richtung erfolgt. Urs Solèr äussert sich in der Oktober-Ausgabe des Informationsblatts zu seiner Arbeit und der künftigen Strategie.

www.lehrlinge.ch 

 

 

 

zuletzt verändert: 17.10.2016 13:45