Kirchen an der Messe FamExpo

Die FamExpo in Winterthur fand am letzten Mai-Wochenende zum 10. Mal statt. Fast genauso lange – nämlich seit 2008 – sind die katholische und die reformierte Kirche mit einem Stand an der Messe vertreten. Das kirchliche Standpersonal stand beratend zur Verfügung und gab Auskunft darüber, wie der Glaube auch in der Familie vermittelt werden kann.
Kirchen an der Messe FamExpo

Gebannte Kinder beim Puppenspiel am Stand der Kirchen. Foto: Stefan Koller

Der Stand beider Kirchen ist als kleine «Oase» angelegt: Eine Arche Noah aus Holz mit Tierfiguren lädt genauso zum Spielen ein wie die rund 5 Meter hohe Kirchturm-Kugelbahn, mit der auch Väter gern spielen.

Für den Buchtisch am Stand haben Fachleute moderne Bücher ausgewählt, die Eltern verschiedene Möglichkeiten zur christlichen Erziehung aufzeigen oder Kindern die ersten Glaubens-Geschichten nahebringen.

Mit ihrer Teilnahme an der FamExpo wollen die Kirchen junge Familien auf ihre sinnstiftenden, vielfältigen Angebote aufmerksam machen. Informiert wird insbesondere über die Taufe, die kirchlichen Begleitangebote für Eltern und die religiöse Kindererziehung. Zu diesen Bereichen gehören beispielsweise Eltern-Kind-Singen, Kindergottesdienste, «Fiire mit de Chliine», Elternbriefe, Müttertreffs oder Betreuungsangebote wie der Mittagstisch, die die Kirchgemeinden vor Ort veranstalten.

Fotos: Stefan Koller

zuletzt verändert: 02.06.2015 16:39