Kirchen gemeinsam an der Hochzeitsmesse

Bereits zum 13. Mal waren die Kirchen mit einem Stand an der Fest- und Hochzeitsmesse im Messezentrum Zürich-Oerlikon vertreten.
Kirchen gemeinsam an der Hochzeitsmesse

Die bunten Chagall-Fenster am Stand der Kirchen brechen mit dem üblichen Weiss an der Messe. Foto: K. Lenz

Erfahrene Seelsorgende am Kirchen-Messestand

Der Messestand der reformierten und katholischen Kirche fällt auf. Drei bunte Kirchenfenster aus dem Fraumünster Zürich - gestaltet von Marc Chagall - zeigen optisch, worum es am Stand geht: um die Trauung in der Kirche. Und auch diese will geplant werden: «Wie wollen wir den Gottesdienst gestalten? Welche Bibel-Texte, welche Kirchenlieder mögen beide Partner? Was bedeutet uns die Ehe? Wie möchten wir gemeinsame Kinder erziehen?» Erfahrene Seelsorgerinnen und Seelsorger beider Konfessionen standen am vergangenen Samstag und Sonntag im Messezentrum Zürich-Oerlikon Rede und Antwort und halfen vor allem auch Paaren, die unterschiedlichen Glaubens sind.

Frühzeitige Kontaktaufnahme mit Pfarrei

Unterstützung und praktische Tipps zur kirchlichen Trauung erhalten Paare aber auch in der Pfarrei am Wohnort. Damit die Traufeier wunschgemäss stattfinden kann, empfiehlt sich eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Pfarramt. Die zuständigen Seelsorgenden und die Pfarrei-Mitarbeitenden können alle religiöse und organisatorische Fragen beantworten.

Im Jahr 2012 haben sich im Kanton Zürich gut 1200 Paare in einer katholischen und reformierten Kirche trauen lassen. Etwas weniger als ein Drittel der Partner waren nicht gleicher Konfession.

Beziehungspflege mit paarimpuls.ch

Aufgrund von Erfahrungen und der Statistik ist klar, dass Beziehungen zerbrechlich sind. Die Kirchen sind auch in schwierigen Zeiten da. Die Beratungsstellen von paarimpuls.ch im ganzen Kanton Zürich unterstützen Paare und Familien mit entsprechenden Angeboten.

www.kirchenhochzeit.ch 

www.paarimpuls.ch

zuletzt verändert: 13.01.2014 14:47
Schlagwörter: | |