Grundkompetenzen als Schlüssel gegen Armut

Die Not vor Zürcher Haustüren ist konstant hoch. 2016 sind es geschätzte 120‘000 Menschen, die unter der Armutsgrenze leben. Darum setzt sich Caritas Zürich seit 90 Jahren für benachteiligte Menschen im Kanton Zürich ein.
Grundkompetenzen als Schlüssel gegen Armut

Armutsforum Caritas Zürich. Mit Bildung gegen Armut: Grundkompetenzen als Schlüssel zur Integration. Foto: Caritas Zürich

Das besondere Augenmerk von Caritas Zürich gilt der wachsenden Zahl bedürftiger Familien. Armut ist nicht naturgegeben, sondern Ausdruck politischer und gesellschaftlicher Strukturen. Deshalb setzt sich Caritas Zürich für eine Politik ein, welche Armut verhindert und Betroffenen einen Weg aus der Armut ermöglicht. Sie tut dies mit öffentlichen Stellungnahmen oder Anlässen zu aktuellen sozialpolitischen Themen. Wie zum Beispiel dem Armutsforum.

Max Elmiger, Direktor Caritas Zürich zum diesjährigen Armutsforum: «Am Forum diskutieren Fachleute, weshalb die Förderung von Grundkompetenzen eine Schlüsselrolle in der Armutsbekämpfung einnimmt und welche Projekte besonders wirksam sind.» Dies vor dem Hintergrund, dass mit dem neuen nationalen Weiterbildungsgesetz ab 2017 die Kantone Grundkompetenzen bei Erwachsenen verstärkt fördern sollen. Gleichzeitig mit der Einführung des Gesetzes sehe ein Sparprogramm des Kantons Zürich gerade im Bereich Bildung massive Streichungen vor. Bis 2019 sollen 5.8 Millionen Franken eingespart werden. Insbesondere bei Kursangeboten betrifft es Menschen mit schmalen Budgets hart. Ohne Subventionen können sie sich die Weiterbildungen nicht mehr leisten.

Fehlende Grundkompetenzen als Armutsfaktor
«Rund 800‘000 Menschen haben zum Beispiel Lese- und Schreibschwierigkeiten, und viele davon sind armutsbetroffen», weiss Max Elmiger. «Anderen fehlen Kenntnisse der lokalen Sprache oder sie kommen mit einfachsten Rechnereien oder dem Computer nicht klar. All diese fehlenden Grundkompetenzen erschweren die Integration.» Es wird schwieriger, eine Arbeit oder eine Wohnung zu finden. Das fehlende Geld hindert viele daran, teure Kurse zur Aneignung von Grundkompetenzen zu besuchen. Ein Teufelskreis.

Genau hier will das Armutsforum einhaken und fragt nach den Möglichkeiten, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Das ganze Tagungsprogramm auf: www.caritas-zuerich.ch/armutsforum

www.caritas-zuerich.ch

 

 

 

zuletzt verändert: 26.10.2016 11:22