Generalvikar Josef Annen im Gespräch mit Sufi

Zu einer Begegnung der mystischen Art treffen sich Generalvikar Josef Annen und der islamische Sufi Baba Mumim Lama am Bettag. Das jenseits IM VIADUKT bietet ein ideales Ambiente, damit der katholische Kirchenmann und das Oberhaupt des Bektashi-Ordens miteinander zum Thema Religion und Mystik ins Gespräch kommen können.
Generalvikar Josef Annen im Gespräch mit Sufi

Sufi Baba Mumin Lama. Bild zvg

Gibt es etwas, das spirituell Suchende aus Christentum und Islam verbindet? Was ist Mystik und wie wird sie gelebt? Solchen und anderen Fragen gehen die beiden Gesprächsgäste am Bettag, 18. September um 18 Uhr nach.

Josef Annen vorstellen hiesse, Wasser in die Limmat tragen, ist er doch vielen bestens bekannt als Generalvikar für den Kanton Zürich und Glarus. Sufi Mumi Lama ist ein islamischer Würdenträger und Oberhaupt eines Ordens. Er kommt aus Albanien und hat in einem Interview gesagt:Die Grenzen des Lebens sind unermesslich, zu weit, und es sind die Menschen, die sich in dieser Weite bewegen. Darum müssen wir uns heute verbessern, um frei unsere eigenen Ideen debattieren zu können oder unsere eigene religiöse Entscheidung, ohne sich verletzt zu fühlen.“ Wer sich selber überzeugen will, ob der Abend mit der Begegnung genau zu dieser Offenheit und Weite beiträgt, ist herzlich eingeladen.

Die persönliche Begegnung auf dem Podium und mit dem Publikum wird bei einem Apéro und albanischen Spezialitäten weitergeführt. Aus organisatorischen Gründen ist das jenseits IM VIADUKT froh um eine Anmeldung.

zuletzt verändert: 15.09.2016 09:59