Frauensynode in Aarau zu Energiefragen aller Art

Frauen aus der ganzen Schweiz sind angesprochen, sich an der Synode in Aarau am Sonntag, den 28. August, auszutauschen.
Frauensynode in Aarau zu Energiefragen aller Art

Motiv zvg

In verschiedenen Panels und auch Workshops kommen die Teilnehmerinnen ins Gespräch und beschäftigen sich mit Themen wie zum Beispiel "Frauen in der Kirche" und der „Energiezukunft“ - passend zum Hauptthema der Synode. Es lautet "Energie - bewegen, bestärken, bewirken". So stammt dann auch die Hauptrednerin aus der Energiebranche. Suzanne Thoma ist als CEO an der Spitze der BKW, des drittgrössten Energiekonzerns der Schweiz, und wird das Einstiegsreferat halten. Auch die Dominikanerin Ingrid Grave ist als Rednerin in Aarau dabei. Für Auflockerung sorgen die Einlagen von Musikerin und Kabarettistin Fräulein Da Capo.

 "Wir stellen vor allem die Frage nach der Energiezukunft der Schweiz," sagt die administrative Leiterin Claudia Burkard-Theiler. "Wir verfügen über viel Frauenpower. Wir fragen, wo wir diese Kraft für die Zukunft unseres Landes einsetzen wollen."

Die Organisatorinnen - diesmal leiten Frauen der Kirchen Aargau die Synode - erwarten bis zu 500 Besucherinnen aus der ganzen Schweiz zur Frauensynode. Die Katholische Kirche im Kanton Zürich untersützt diese mit einem namhaften finanziellen Beitrag. "Aufgrund der Ferienzeit im Sommer haben wir die Anmeldefrist verlängert, so dass auch jetzt noch Anmeldungen möglich sind", so Burkard-Theiler.

Hier ist der direkt Link zur Anmeldung zu finden.

Alle weiteren Informationen und das Programm mit den Workshops unter www.frauensynode.ch.

 

zuletzt verändert: 15.08.2016 08:48
Schlagwort: