Feierliche Übergabe der Missio in Meilen

Am Wochenende überreichte Weihbischof Marian Eleganti neun Frauen und Männern in einem feierlichen Gottesdienst die Missio canonica, die offiziellen Beauftragung für den kirchlichen Dienst im Bistum Chur.
Feierliche Übergabe der Missio in Meilen

Die Pastoralassistenten und -assistentinnen mit Weihbischof Marian Eleganti Foto: U. Hersperger, ameno Fotos & Feste, Meilen

Aus ganz unterschiedlichen Lebenssituationen machten sich vor einem Jahr dreizehn Frauen und Männer gemeinsam im Pastoraljahr auf den Weg. Die dreizehn Theologinnen und Theologen des Pastoralkurses, darunter drei Priesteramtskandidaten, die im November geweiht werden, wuchsen zu einer guten Gruppe zusammen. Neun Pastoralassistentinnen und -assistenten von ihnen durften am Samstag von Weihbischof Marian Eleganti die Missio in Empfang nehmen. Neben dem feierlichen Orgelspiel von Mario Pinggera war die Liturgie auch von Schweizergardisten mitgestaltet.

Für die Pfarrei St. Martin in Meilen war diese Feier gleich mehrfach ein grosses Ereignis und eine besondere Ehre. „Abgesehen davon, dass erstmals eine Missiofeier in Meilen stattfand“, freute sich Ortspfarrer Otmar Bischof, „ist es seit dem 7. Jahrhundert in der Katholischen Pfarrei St. Martin das erste Mal, dass eine Theologin mit Missio canonica für die Mitarbeit in der Seelsorge berufen wurde.“

Als Katholische Kirche im Kanton Zürich gratulieren wir den Beauftragten herzlich und freuen uns, dass sie im Zuständigkeitsgebiet unseres Generalvikariats im Einsatz sind. Es sind dies: Dorothea Coetsier, Langnau; Pia Föry, Zürich-Höngg; Claudia Gabriel, Winterthur; Andreas Jawork, Winterthur; Veronika Jehle, Zürich; Heidi Kallenbach, Meilen; Nicu Mada, Ibach; Stefan Mettler, Ingenbohl-Brunnen; Olivier Walser, Rüti sowie aus dem Nachbarbistum St. Gallen Richard Burki.

zuletzt verändert: 22.09.2014 16:40