Erwachsene bekennen sich zum katholischen Glauben

Aufnahmefeier für Taufbewerberinnen und Taufbewerber
Erwachsene bekennen sich zum katholischen Glauben

Foto: R. Vögele

Es war nur eine kleine Gruppe, die sich am 1. Fastensonntag 2015 auf den Weg nach Chur machte. Und die Teilnehmenden an der „Aufnahmefeier der Katechumenen“ (Taufbewerber/innen) in der Kathedrale kamen ausschliesslich aus dem Kanton Zürich. Dennoch war dieser feierliche Ritus innerhalb eines Vespergottesdienstes, geleitet von Bischof Vitus Huonder, für sie sehr eindrücklich.

In vielen Bistümern werden am ersten Fastensonntagnachmittag Erwachsene durch den Bischof als Katechumen aufgenommen. Sie werden für ihren Weg zur Taufe, Erstkommunion und Firmung, die dann in der Osternacht in der eigenen Pfarrei stattfinden, gesegnet und mit Katechumenenöl gesalbt. Im Bistum Chur ist diese Tradition noch nicht so verankert. Aus dem ganzen Bistum waren es in diesem Jahr nur zwei Frauen, die sich entschieden haben, sich taufen zu lassen. Fünf weitere Männer und Frauen bekunden durch ihre Bitte, gefirmt zu werden, dass sie in die volle Gemeinschaft der römisch-katholischen Kirche (wieder) aufgenommen werden wollen. Auch sie hat Bischof Vitus eigens aufgerufen und gesegnet.

Alle sieben haben, zusammen mit sechs weiteren Personen, seit April 2014 an dem neunteiligen Kurs „Glauben suchen – Halt finden“ teilgenommen. Dieser richtet sich an Personen, die das ‚katholische Proprium‘ des christlichen Glaubens kennenlernen wollen und/oder den Über- bzw. Eintritt in die römisch-katholische Kirche erwägen. Angesprochen sind aber auch Katholiken und Katholikinnen, die als religiös suchende Menschen grundlegende Aspekte ihres Glaubens beleuchten möchten. Die gute Nachfrage hat das Generalvikariat Zürich-Glarus veranlasst, diesen Kurs gleich dreimal im Jahr durchzuführen: in Zürich ab April und im Kloster Fahr ab November (diese Kurse circa monatlich am Mittwochabend bzw. Samstagmittag) und neu auch in der Katholischen Hochschulgemeinde Aki im Zentrum von Zürich im Oktober und November (sechs Abende und ein Wochenende). Aktuelle Daten und Inhalte finden Sie auf http://www.zh.kath.ch/seelsorge-soziales/spiritualitaet/glauben_suchen.

zuletzt verändert: 23.02.2015 13:09