Erster Gottesdienst an Winti-Mäss

Voll besetzte Sitzreihen am ersten Winti-Mäss-Gottesdienst: Am ersten Advent haben sich in der Eventhalle rund 200 Besucherinnen und Besucher zu einem ungewöhnlichen Sonntagmorgengottesdienst versammelt.
Erster Gottesdienst an Winti-Mäss

Das ökumenische Team der Seelsorgenden an der Winti-Mäss. Foto: Oliver Sittel

Wo sonst Modeschauen, Konzerte und andere Sonderevents die Besucherinnen und Besucher der Winterthurer Messe unterhalten, haben die katholische und die reformierte Kirche den ersten Winti-Mäss-Gottesdienst gefeiert. «Der Himmel gärt» hiess das Gottesdienstthema am Sonntagmorgen, 30. November 2014. Vor rund 200 Besucherinnen und Besuchern hat das ökumenische Vorbereitungsteam das Gleichnis vom Sauerteig (Math. 13, 33 – 35) mit der Adventsbotschaft verknüpft: Wie der mit Mehl vermischte Sauerteig gärt und eine nahrhafte Speise entstehen lässt, soll sich die weihnachtliche Botschaft auch im geschäftigen Alltag verbreiten. Umgesetzt wurde das Thema von den Landfrauen Winterthur, die im Gottesdienst Brotteig kneteten. Der Gospelchor Winterthur mit Band begleitete den ersten Winti-Mäss-Gottesdienst stimmgewaltig.

 

www.kath-winterthur.ch

zuletzt verändert: 01.12.2014 09:51
Schlagwörter: | | |