Caritas-Woche: Gemeinsam Begegnungen gestalten

Vom 24. Januar bis 1. Februar ist die sogangenne Caritas Woche: Die katholische Pfarreien werden Anliegen der Caritas Zürich mit dem Schwerpunkt «Gemeinsam Begegnungen gestalten» in ihren Gottesdiensten aufnehmen und Spenden zugunsten von Caritas Zürich sammeln.
Caritas-Woche: Gemeinsam Begegnungen gestalten

Foto: Caritas Zürich

 

„Für die katholische Kirche im Kanton Zürich sind Migration und Integration gewisse keine fremden oder gar leeren Worte; unsere Kirche lebt auch wesentlich von all den zugewanderten Menschen, die hier eine neue Heimat gefunden haben“,  schreibt Josef Annen an Seelsorgerinnen und Seelsorger im Kanton Zürich. Er ruft auf, das Opfer an den beiden folgenden Wochenenden für die Aufgaben der Caritas aufzunehmen. Mitarbeitende von Caritas Zürich werden an beiden Wochenenden in verschiedenen Pfarreien und Missionen in Gottesdiensten zu Gast sein und Einblick in ihre Arbeit geben.

Die Arbeit von Caritas hat das Ziel, die soziale Integration von Menschen in prekären Lebenssituationen zu verbessern. Dabei hilft Caritas allen Menschen, unabhängig von Nationalität und Weltanschauung.

Folgendes organisiert Caritas für Migrantinnen und Migranten

Günstige Deutschkurse

Bei den Deutschkursen lernen Einsteigerinnen und Einsteiger, sich in Alltagssituationen zu verständigen. Zudem erhalten sie Infos zu wichtigen Regeln in der Schweizer Gesellschaft.

Patenschaftsprojekt «mit mir»

In der Schweiz sind rund 260‘000 Kinder von Armut betroffen. Ein Kinobesuch, Ferien am Meer und andere Freizeitvergnügen bleiben ihnen oft verwehrt, für die Kosten von Musikunterricht und Sportverein können die Eltern nicht aufkommen. Das Projekt «mit mir» hilft Kindern und Eltern, aus der Situation auszubrechen. Es vermittelt Freiwillige an die betroffenen Familien und betreut sie auf dem gemeinsamen Weg.

Elternbildungsprojekt schulstart+

Mit schulstart+ bereitet Caritas Migrantenfamilien mit zwei- bis fünfjährigen Kindern auf die Schulzeit vor. Die Eltern besuchen in ihrer jeweiligen Gemeinde einen Kurs, wo sie das Schulsystem sowie Förder- und Betreuungsangebote in der Schweiz kennen lernen. Die Kinder werden spielerisch auf den Eintritt in den Kindergarten vorbereitet und besuchen Bastel- und Spielnachmittage.

Zugang zu Bildung, Kultur und Sport mit der KulturLegi

Die KulturLegi ermöglicht Personen mit einem geringen verfügbaren Einkommen ermässigten Zugang zu Bildungs-, Kultur- und Sportangeboten. Zahlreiche private und öffentliche Organisationen akzeptieren die KulturLegi und gewähren den Inhaberinnen und Inhabern 30 bis 70 Prozent Rabatt auf über 1'200 Angebote.

Hintergrundinformationen und Vorschläge für die Liturgie zur Caritas-Woche finden Sie hier.

zuletzt verändert: 02.02.2015 09:15
Schlagwörter: | |