Broschüre zu Sakramenten

"Lebenszeichen" von Generalvikar Annen erschienen
Broschüre zu Sakramenten

"Lebenszeichen" vermittelt die Sakramente. Foto: A. Landtwing

Woche für Woche kommt Generalvikar Josef Annen mit Jugendlichen zusammen, die sich auf das Sakrament der Firmung vorbereiten. Dabei erlebt er öfters, dass Texte auftauchten, die er selber vor einem Vierteljahrhundert als Jugendseelsorger geschrieben hat. Da die damalige Schrift vergriffen ist, entschloss sich Josef Annen auf Anregung der Fachstelle und Religionspädagogik, seine damalige Hinführung zu den Sakramenten zu überarbeiten und neu aufzulegen. Herausgekommen sind die „Lebenszeichen“, ein handliches Büchlein. Der Generalvikar vermittelt einen verständlichen und lebensnahen Zugang zu den Sakramenten. Dieses Heft „fragt nach den sieben Sakramenten auf unserem Weg. Es lädt ein, die grossen Zeichen unseres Glaubens mit neuen Augen zu sehen. Es ruft auf, selber ein lebendiges Zeichen zu werden“, sagt Annen, und fügt hinzu: „Todeszeichen haben wir in unseren Tagen genug. Wir alle sehnen uns nach Lebenszeichen.“

Erhältlich ist „Lebenszeichen“ gegen einen Kostenbeitrag von 6 Franken im Generalvikariat (generalvikariat@zh.kath.ch) oder über die Fachstelle Religionspädagogik (religionspaedagogik@zh.kath.ch).

Neue Schulungsräume für angehende Katechetinnen

Die Fachstelle für Religionspädagogik kann zudem ihre Schulungen ab sofort in eigenen Räumen in ihrem Haus am Hirschengraben 70 anbieten. Dadurch dass die Fachbibliothek im Erdgeschoss zum Medienzentrum „Relimedia“ am Zeltweg zügelte, sind dort zwei Räume entstanden, die nun - frisch renoviert – zum Lernen einladen. Neben der Ausbildung von Katechetinnen kümmert sich die Fachstelle für Religionspädagogik auch um Weiterbildung in der Katechese, berät und begleitet Teams in Pfarreien und Kirchgemeinden. Derzeit besuchen rund 20 Frauen den Gesamt-Ausbildungsgang Katechese.

www.religionspaedagogikzh.ch

zuletzt verändert: 30.05.2013 12:03