Aktion 72 Stunden: die Schweiz auf den Kopf stellen

Der Synodalrat unterstützt das schweizweite Projekt, das im September 2015 zum dritten Mal verwirklicht wird.
Aktion 72 Stunden: die Schweiz auf den Kopf stellen

Foto. zvg

Die Idee: Innerhalb von genau 72 Studen verwirklichen rund 30 000 Kinder und Jugendliche zeitgleich in der ganzen Schweiz Projekte, die einen Merhwert für die Gesamtbevölkerung im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich bringen. Ziel ist es, mit Spass und Engagement aktiv zu werden. 20 000 Franken hat der Synodalrat den Organisatoren im Kanton Zürich (vertreten sind Jungwacht Blauring, Cevi, Pfadi und der Dacherverband Kinder- und Jugendarbeit okaj Zürich) als finanzielle Unterstützung zugesagt.

Erwartet werden rund 4000 Kinder und Jugendliche aus dem Kanton Zürich, die in 100 Aktionsgruppen (zum Beispiel aus Pfarreien und Kirchgemeinden) organisiert sind.

Die Jugendseelsorge Zürich unterstützt mit Koordination und Organisation die Aktion 72 Stunden.

Mehr Auskunft unter www.72h.ch

Ausserdem gibt es bereits einen aktiven Facebook-Auftritt der Aktion 72 Stunden.

zuletzt verändert: 09.02.2015 10:10
Schlagwort: