News

Kirche begrüsst Debatte um Staat und Religionen

Kirche begrüsst Debatte um Staat und Religionen

08.12.2017

Die Katholische Kirche im Kanton Zürich begrüsst die durch den Regierungsrat angestossene Debatte um das Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften. Erfreut nimmt sie zur Kenntnis, dass auch die Kantonsregierung die Bedeutung religiöser Überzeugungen für die Gesellschaft unterstreicht und den Beitrag der Religion zu einem friedlichen und solidarischen Zusammenleben würdigt.

Mehr…

Zürich hält an der Option eines eigenen Bistums fest

Zürich hält an der Option eines eigenen Bistums fest

08.12.2017

Die Synodalen lehnten am 7. Dezember überaus deutlich die Überweisung eines Postulats zu einer neuen Verwendung des Bistumsfonds mit rund 1,2 Millionen Franken ab. Ebenso eine beantragte Streichung von 150‘000 Franken im Budget 2018 für die Restaurierung der Totentanzbilder im geplanten und aktuell sistierten Domschatzmuseum in Chur. Freuen dürfen sich kirchliche Angestellte bis 49 Jahre über eine fünfte Ferienwoche.

Mehr…

Informationsblatt Dezember 2017

08.12.2017

Judith Hunn – die Nonne mit dem grossen Herzen - Seelsorge-Hotline für schwerkranke und sterbende Menschen - Leitungswechsel bei der Fachstelle für Gemeindeberatung und Supervision - Vierter und jüngster AKJ-Stützpunkt in Bülach - Handbuch der Kirchenpflege neu aufgelegt

Mehr…

«Schauen Sie mich an!» Präsenz an Swiss Handicap

«Schauen Sie mich an!» Präsenz an Swiss Handicap

06.12.2017

Als Mitarbeiterin der Behindertenseelsorge war Regula Eiberle an der Swiss Handicap (Messe für Menschen mit und ohne Behinderung) am Stand der Behindertenseelsorge in direktem Kontakt mit Besuchern. Wie hat sie das erlebt?

Mehr…

Wettbewerb Freiwillig SICHTBAR neu lanciert

Wettbewerb Freiwillig SICHTBAR neu lanciert

06.12.2017

1,9 Millionen Stunden ehrenamtlichen Einsatz im Gegenwert von 86 Millionen Franken leisten Freiwillige der katholischen und reformierten Kirche im Kanton Zürich jährlich. zum 4. Mal lanciert der Seelsorgerat den Wettbewerb «Freiwilligenarbeit SICHTBAR» und sorgt für Sichtbarkeit, Anerkennung und Würdigung dieses gesellschaftlich bedeutenden Einsatzes. Jetzt anmelden!

Mehr…

Riesen kitzeln, bis sie umfallen

Riesen kitzeln, bis sie umfallen

05.12.2017

Das Human Rights Festival Zurich geht bereits zum dritten Mal über die Bühne. «Zum Glück!» kann man da nur sagen, denn auch wenn die 20 Filme und viele Diskussionen die Welt nicht verändern können, ermöglichen sie doch ein Eintauchen in andere Wirklichkeiten und schärfen den Blick.

Mehr…

Seelsorge-Hotline für schwer kranke und sterbende Menschen

Seelsorge-Hotline für schwer kranke und sterbende Menschen

01.12.2017

Die katholische und reformierte Kirche haben gemeinsam eine zentrale Telefonnummer eingerichtet, die Seelsorge für Menschen in der letzten Lebensphase vermittelt. Hier können Schwerkranke und Sterbende, ihre Angehörigen sowie Ärzte und Pflegende unentgeltlich Hilfe und Unterstützung bei einer palliativen Begleitung erhalten. Ziel der Kirchen ist es, mit diesem Angebot auch die spirituell-religiösen Bedürfnisse der Menschen in dieser schwierigen Lebenssituation wahrzunehmen.

Mehr…

Heute im forum: Taizé kommt nach Basel

Heute im forum: Taizé kommt nach Basel

30.11.2017

Vom 28. Dezember bis 1. Januar werden in Basel über 15 000 junge Menschen zum Europäischen Jugendtreffen von Taizé erwartet. Bis dahin bleibt noch viel zu tun.

Mehr…

Solidarität zeigen zum Weltaidstag

Solidarität zeigen zum Weltaidstag

29.11.2017

Weltweit begehen die Menschen jährlich am 1. Dezember den Welt-Aids-Tag - auch in Zürich. Neben einem Fackelumzug erinnert die hiv-aidsseelsorge am kommenden Freitag erstmals mit einer Lichtinstallation am Fraumünster an Männer und Frauen aus Zürich, die an Aids gestorben sind

Mehr…

Sorge um die Seelen als verpflichtender Auftrag

Sorge um die Seelen als verpflichtender Auftrag

28.11.2017

Der Kantonsrat hat die Jahresberichte 2016 der öffentlich-rechtlich anerkannten Religionsgemeinschaften mit 173 zu 0 Stimmen zur Kenntnis genommen. Synodalratspräsident Benno Schnüriger in seiner Rede im Zürcher Ratshaus: «Seelsorge wird von den Kirchen nicht nur als frommer Wunsch verlangt, sondern als Auftrag deponiert, der mit staatlichen Geldern mitfinanziert werden soll.

Mehr…

zuletzt verändert: 06.08.2014 10:05