Facettenreiche Ausstellung bietet Perspektivenwechsel

Menschen mit Migrationshintergrund erfahren öfters Diskriminierung als andere. Die Wanderausstellung «facettenreich» mit zehn Bildgeschichten setzt ein Zeichen für gegenseitigen Respekt und Toleranz in unserer Gesellschaft.
Facettenreiche Ausstellung bietet Perspektivenwechsel

Wanderausstellung «facettenreich»: Andere Geschichten - Wie man mit Neugierde Brücken baut. Foto: Sonja Koch

Kern der illustrierten Bildgeschichten sind individuelle und doch exemplarische Erfahrungen zu Diskriminierung und Rassismus von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Wanderausstellung «facettenreich» – sie ist zwischen Mai und Oktober 2019 in Zürich, Basel, Düsseldorf, St. Gallen und Baden zu Gast – ist 24 Stunden zugänglich und für alle kostenlos.

Initiator und Träger des Projektes ist der Verein Permeable, für die Projektkoordination und Szenografie ist Sonja Koch verantwortlich. Die Wanderausstellung wurde u.a. von der der Katholischen Kirche im Kanton Zürich finanziell unterstützt. Die Stadtzürcher Pfarrei Liebfrauen ist Partnerin des Projekts.

In Zürich ist die Wanderausstellung «facettenreich» wie folgt unterwegs:

13. – 19. Mai, am Weinbergfussweg vor der Kirche Liebfrauen
14. Mai, 18 Uhr Im Saal des Pfarreizentrums Liebfrauen: Abendveranstaltung «Teilhabe für alle!» und Ausstellungseröffnung

20. – 26. Mai, auf dem Parkplatz an der Wasserwerkstrasse 101
26. Mai, 17 Uhr Flüchtlingstheater Malaika (bei schlechtem Wetter im Kafi)

27. Mai – 04. Juni 2019, auf dem Hechtplatz
31. Mai, 18 Uhr und 20 Uhr Performance: Experitheater
01. Juni, 16 Uhr und 18 Uhr Performance: Experitheater

 

zuletzt verändert: 09.05.2019 16:16