Zurück
«Kapelle im Stadion ist Geh-hin-Kirche im besten Sinn»