Benefiz-Konzert zugunsten der Opfer des Syrienkrieges

Tausende Tote, Millionen Vertriebene, Hunderttausende, die auf medizinische Hilfe warten: Seit sieben Jahren herrscht Krieg in Syrien. Ein Benefizkonzert der Paulus Akademie möchte der Ohnmacht entgegenwirken und sammelt am 12. November Spenden für eine Organisation von syrisch-stämmigen Ärztinnen und Ärzten.

«Wir sehen fassungslos, wie ein ganzes Land in die Katastrophe stürzt, ohne Ende. Aber wir können einen konkreten Beitrag leisten, damit den Opfern geholfen wird. Genau dies macht die Union des Organisations de Secours et Soins Médicaux-Suisse. Wir alle sollten sie dabei unterstützen.»

Das sagt der Schirmherr des Konzerts, Regierungsrat Mario Fehr und lädt zum Konzert ein, das die Paulus Akademie gemeinsam mit der reformierten Kirche Enge präsentiert. 

Am Montag, 12. November, 19 Uhr, reformierte Kirche Enge, Zürich 

Eine musikalische Reise von Lied bis Musical

Mit Malin Hartelius, Sopran
Edgar Unterkirchner, Saxophon
Eduard Kutrowatz, Klavier

Der Erlös des Benefizkonzertes fliesst an die UOSSM (Union des Organisations de Secours et Soins Médicaux-Suisse), eine von Ärztinnen und Ärzten mit syrischen Wurzeln gegründete Organisation, die vor Ort medizinische Hilfe leistet.

 

zuletzt verändert: 06.11.2018 16:49