Kirche aktuell

Katholische Schulen Was Osterkerze und Computerraum verbindet

Was Osterkerze und Computerraum verbindet
Dank Osterkerzen zum neuen Computerraum: Melissa, Moisha, Lorenzo, Joris, Marvin und Oliver freuen sich. Foto_www.fksz.ch
Der Erlös der Heimosterkerze kommt speziellen Projekten der Freien Katholischen Schulen Zürich zugute. Als Symbol zieren dieses Jahr die griechischen Buchstaben Alpha und Omega – Anfang und Ende – die Heimosterkerzen.
11. April 2019 / Katholische Kirche im Kanton Zürich

Seit 65 Jahren unterstützt der Verkauf der Heimosterkerzen besondere Projekte unserer Freien Katholischen Schulen Zürich und ermöglicht Anschaffungen ausserhalb des Budgets. Mit dem Erlös 2019 wird der Pausenplatz des Schulhauses Sumatra neu gestaltet. Im Vergangenen Jahr wurde im Schulhaus Wiedikon der Computerraum neu ausgestattet und eingerichtet, in früheren Jahren ein Flügel angeschafft oder eine Kletterwand montiert. Mit dem Verkauf der Osterkerzen gestalten die Schülerinnen und Schüler im Kirchenjahr das zentrale Osterfest in vielen Stuben und Häusern mit.

Alpha und Omega

«Alpha» und «Omega» (Α und Ω) sind der erste und der letzte Buchstabe des klassischen griechischen Alphabets und bedeuten «Anfang und Ende». Sie stehen für das Umfassende, für Gott und insbesondere für Christus. Die Bibel liefert im Buch der Offenbarung (Offb 22.13) einen Hinweis zur tieferen Bedeutung: «Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Wer durstig ist, den werde ich unentgeltlich aus der Quelle trinken lassen, aus der das Wasser des Lebens strömt.»

 

An diesem Wochenende beginnt in verschiedenen Pfarreien der Verkauf der Heimosterkerze. Über die Homepage der Aktion für die katholischen Schulen Zürich kann die Heimosterkerze zum Preis von 10 Franken auch online bestellt werden (Mindestbestellmenge online: 5 Stk.).

Bild

Heimosterkerze 2019 - Alpha und Omega

Heimosterkerze 2019 - Alpha und Omega