Kirche aktuell

Einen Tag für die Ehe?

Einen Tag für die Ehe?
Leiter Ressort Pastoral Generalvikariat
Rudolf Vögele
Author
05. Mai 2015

Kein Ehevorbereitungskurs. Kein Konfliktbewältigungsseminar. Warum also um Gottes willen einen Tag für die Ehe als Angebot? Für Eheleute ist doch fast jeder Tag ein „Ehetag“!?

Warum wirbt das Katholische Eheseminar Zürich derzeit mit der Überschrift „Einen Tag für unsere Ehe“ für einen „Auffrischungskurs“ für Paare , die länger als fünf Jahre verheiratet sind?

Ehe und Familie sind ein aktuelles Thema

In der katholischen Kirche wird derzeit viel über Ehe und Familie gesprochen. Der Papst selbst hat mit seiner Synode zum diesem Thema einen Stein ins Rollen gebracht, der gegebenenfalls auch Berge versetzen könnte. Denn bislang kümmerte sich die katholische Kirche vorzüglich um eine gute Ehevorbereitung, in einigen Bistümern auch um Begleitung in Krisensituationen, in ganz wenigen sogar um eine gute Trennungsphase…

Pfarrer Duda bietet Ehepaare zum „Service“ auf

Der Bülacher Pfarrer, Jaroslav Duda, wurde in den Medien als aussergewöhnlich hervorgehoben.

Seit 2006 gibt er den Eheleuten, die sich vor ihm das Eheversprechen geben, eine „Ehegarantie“. Voraussetzung dafür ist nur, dass sie sich einmal im Jahr mit ihm zum „Service“ treffen, um über ihre Ehe zu sprechen – also einen Tag für die Ehe investieren.

Damit war Duda dem jetzigen Papst weit voraus, der immer wieder betont: Wir dürfen die Ehen und Familien nicht alleine lassen, wir müssen viel mehr für sie da sein – in ihrer Freude und Hoffnung, aber auch in ihrer Trauer und Angst.

Diesen Impuls nimmt nun das Katholische Eheseminar Zürich auf und weitet sein Angebot aus.  Die Frage ist nur:

Flyer Tag für unsere Ehe

  • Wird dieses auch genutzt?
  • Ist die Sensibilität von Eheleuten da, dass nicht nur das Auto oder das Velo regelmässig einen „Service“ braucht, wenn es „gut laufen“ soll, sondern auch die Partnerschaft oder die Familie?
  • Unbestritten ist wohl, dass sich auch in Beziehungen einiges „festlaufen“ kann, dass Sand im Getriebe die Dynamik bremsen kann. Aber in der Garage vorfahren, wenn doch alles gut läuft – was soll das denn?

In der Ehe und Familie ist es jedoch nicht anders als beim Auto oder Velo: es kann offenbar alles bestens laufen – und doch zeigen sich erste Symptome von Verschleiss…

… denn sie wissen, was sie tun…

Die Initianten und Moderierenden des Tages wissen, wovon sie sprechen: Brigitte Lachelier war als Psychologin jahrelang in der Paarberatung tätig. Zu ihr kamen die Leute meist erst dann, wenn die Situation schon längst verfahren war. Deshalb wuchs in ihr der Wunsch, dort sich engagieren zu wollen, wo noch Glück und Hoffnung da ist.

Das begleitende Ehepaar, Rudolf und Angelika Vögele, hat in den 26 Jahren, die es verheiratet ist, schon so manchen „Service“ gebraucht. Und genutzt…

Sie geben an diesem „Tag für die Ehe“ keine Rezepte aus, aber genügend Impulse, damit die Eheleute für sich spüren und erkennen könne, ob tatsächlich alles so richtig rund läuft – vielleicht zeigt sich ja auch eine ganz unterschiedliche Wahrnehmung…?!

Und: es ist doch wohl auch beglückend, wenn man aus so einem „Auffrischungsseminar“ hinaus geht mit dem Gefühl: alles klar!

Zielpublikum: Paare, die mehr als 5 Jahre verheiratet sind

In der ersten Ausschreibung wurde die Teilnehmerschaft begrenzt auf Paare, die fünf bis zehn Jahre verheiratet sind. Grund dessen war, dass der Erfahrungsraum einigermassen identisch sein sollte. Eheleute kurz vor der goldenen Hochzeit haben halt andere Freuden und Sorgen als solche mit kleinen Kindern… Aber so eng muss diese Zeitangabe nicht gesehen werden: Es dürfen sich auch Paare anmelden, die weniger oder mehr als zehn Jahre zusammen sind!

Wer sich wieder einmal bewusst für die Ehe einen Tag Zeit nehmen will, findet nähere Informationen unter www.zh.kath.ch/seelsorge-soziales/ehe-und-familie/auffrischungskurs

Der Tag für die Ehe findet am Samstag, 20. Juni 2015 (9-17 Uhr) im Centrum 66 am Hirschengraben 66 in Zürich statt und kostet Fr. 100.- pro Person (inkl. Mittagessen)

Anmeldung unter www.eheseminar-zh.ch/kurs_uebersicht.php